Bild: herthabsc

Herthas U23 feiert Kantersieg gegen Auerbach

Stocker, Janker und Lustenberger treffen beim 6:0-Heimerfolg.

Berlin - Die U23 von Hertha BSC gewann am Sonntag (24.08.14) vor heimischer Kulisse im Berliner Amateurstadion nach einem überzeugenden Auftritt gegen den VfB Auerbach deutlich mit 6:0 (3:0) und machten damit den zweiten Sieg in Folge perfekt. Mit Fabian Lustenberger, Valentin Stocker, Christoph Janker, Hany Mukhtar und Marius Gersbeck standen gleich fünf Spieler aus dem Profikader in der Startelf, um sich Spielpraxis zu holen. Für Stocker war es das erste Pflichtspiel für die Blau-Weißen!

Das Spiel begann unter den Augen von Herthas Geschäftsführer Sport Michael Preetz und Assitenztrainer Markus Gellhaus mit großer Intensität. Nach ausgeglichenem Beginn erhöhten die Gastgeber den Druck und suchten immer wieder den Weg nach vorne. Ein Schuss von Hany Mukthar aus der zweiten Reihe flog nur knapp am Kasten von Auerbach Schlussmann Markus Dölz vorbei (14.). Auf der anderen Seite stand die Berliner Abwehr um Kapitän Lustenberger stabil und ließen die Offensivspieler der Gäste nicht zur Entfaltung komme. Eine weitere gute Möglichkeit ergab sich nach einem Foul am Schweizer Valentin Stocker. Hany Mukthar zog den direkten Freistoß nur knapp links am Tor vorbei (19.).

Starke Standards von Mukhtar


Auch die Führung resultierte aus einem Mukhtar-Freistoß, den der als Mittelstürmer aufgebotene Robert Andrich im Tor unterbrachte (25.). Das Spiel blieb intensiv und umkämpft, zumeist wurde es dann gefährlich, wenn die Herthaner ihr Kombinationsspiel aufzogen. Janker passte mit gutem Auge von rechts in den Strafraum und Andrich erhöhte auf 2:0 (40.). Nur eine Minute später erzielte Jamil Dem per Kopf nach einem weiteren Freistoß von Mukhtar das 3:0 (41.) - gleichzeitig der Halbzeitstand.

Unverändert kamen die Blau-Weißen aus der Kabine. Das Spiel verlief so, wie die erste Halbzeit geendet hat, mit Offensivakzenten der Gastgeber. Nach einem Sprint legte Valentin Stocker den Ball auf den besser platzierten Robert Andrich zurück, der schoss den Ball allerdings deutlich über das Tor (49.). Die Hausherren setzten weiter nach. Folgerichtig erhöhte Kapitän Fabian Lustenberger per Kopf auf 4:0 für die Blau-Weißen (52.). Stocker, der sich im Wechsel mit Mukthar um die Standards kümmerte, legte nach einer Stunde so für Andrich vor, der nur knapp am Tor von Markus Dölz vorbeiköpfte (60.).

Stocker mit überzeugendem Spiel und Premierentor

Das Spiel blieb weiterhin lebhaft mit weiteren Möglichkeiten für die Herthaner. So parierte VfB-Keeper Dölz einen Schuss von Christoph Janker mit viel Mühe (72.). Das 5:0 für die Mannschaft von Trainer Ante Covic fiel abermals nach einem Standard von Mukthar - dieses Mal traf Janker per Kopf (80.). Auch in den Schlussminuten drehten die Blau-Weißen noch einmal auf und Valentin Stocker erzielte mit Abpfiff den Treffer zum 6:0- Endstand (90.). Bereits am kommenden Freitag (29.08.14) steht das nächste Heimspiel auf dem Programm. Anpfiff gegen den FC Viktoria 1889 ist dann um 18.30 Uhr.

 
So spielte Hertha:
Gersbeck - Janker, Lustenberger, Dem, Zingu - Samson (79. Shyre), Mukthar - Born (73. Fiegen), Stocker, Rausch (79. Arnst) - Andrich
Tore: 1:0 Andrich (25.), 2:0 Andrich (40.), 3:0 Dem (41.), 4:0 Lustenberger (52.), 5:0 Janker (80.), 6:0 Stocker (90.)
Gelbe Karte: Rau

Schiedsrichter: Marcel Unger (Halle)
Spielort: Stadion auf dem Wurfplatz/Amateurstadion, Berlin
Zuschauer: 459

(lk/war)

Nachwuchs, 24.10.2018
Newsletter
Werbung