Bild: herthabsc

Herthas U23 unterliegt in Babelsberg

Herthaner müssen sich am Ende klar mit 0:3 geschlagen geben.

Potsdam - Herthas U23 trat am Freitagabend (26.09.14) beim SV Babelsberg 03 an und musste eine am Ende klare 0:3 (0:2)-Auswärtsniederlage einstecken. Mit Hany Mukhtar, John Anthony Brooks und Marvin Plattenhardt in der Startelf hatten die Schützlinge vor dem gegnerischen Tor kein Abschlussglück. Die Gastgeber hingegen nutzten ihre Möglichkeiten deutlich effizienter.

In der Anfangsphase suchten beide Team zunächst die Mittel durch die gegnerischen Abwehrreihen, wobei Mukhtar sich das erste Mal nach zehn Minuten schön über die linke Seite durchsetzte, aus halblinker Position abzog, den Ball aber haarscharf nur ans Außennetz setzte (10.). Danach kamen die Gastgeber besser ins Spiel und erspielten sich nun die besseren Möglichkeiten. Mitte des ersten Durchgangs drang Ex-Herthaner Maximilian Zimmer über rechts in Herthas Strafraum ein, den Querpass nahm Miroslav Hecko auf und schoss aus sieben Metern zum 1:0 für die Nulldreier ein (23.). Auch in der Folge hatten die Filmstädter mehr vom Spiel und erhöhten folgerichtig noch vor der Pause auf 2:0. Eine Flanke von der linken Seite landete am langen Pfosten, wo erneut Hecko per Direktabnahme traf (34.). Damit ging es auch in die Kabine.

Herthaner ohne Fortune im Abschluss


Zum zweiten Durchgang stellte Trainer Ante Covic um, brachte Jamil Dem für Glodi Zingu. Die erste Chance hatte jedoch erneut Hecko, doch danach tauchten die Herthaner vermehrt in der Offensive auf. Beim Kopfball von Rockenbach nach Flanke von links war Babelsbergs Keeper Marvin Gladrow rechtzeitig unten (49.). Kurz darauf zog Mukhtar nach einer Ablage von Kevin Stephan von der Strafraumgrenze ab, doch der Ball wurde noch zur Ecke abgefälscht. In deren Anschluss kam Brooks zum Kopfball, zielte jedoch genau auf Gladrow (51.). Den Herthanern fehlte es an der letzten Genauigkeit im Abschluss, die Hausherren konterten. Tobias Grundler erreichte den Ball vor Sprint und lupfte ihn zum 3:0 über Herthas Keeper hinweg (76.). Die Herthaner probierten es weiter. Ein Versuch von Stephan wurde auf die Latte abgelenkt (78.), einen Schuss des eingewechselten Robert Andrich parierte Gladrow (81.).

Den letzten Angriff in der Schlussminute schloss Samson ganz freistehend zu ungenau ab und setzte den Ball deutlich rechts vorbei. So blieb es bei der am Ende deutlichen Niederlage für Herthas U23. "Wir haben zu viele Fehler im Spielaufbau gemacht. Man kann kein Spiel gewinnen, wenn man die grundlegenden Tugenden des Fußballs nicht beherzigt. Wir haben auch beim Stand von 0:2 weiter versucht, nach vorne zu spielen, aber am Ende verdient verloren", bilanzierte Trainer Ante Covic nach der Partei. Weiter geht's am Sonntag in einer Woche (05.10.14). Dann ist der VFC Plauen im Stadion auf dem Wurfplatz/Amateurstadion ab 13.30 Uhr zu Gast.


So spielte Hertha: Sprint - Regäsel, Breitkreuz, Brooks, Plattenhardt - Samson - Fuchs (76. Born), Rockenbach, Mukhtar (68. Andrich), Zingu (46. Dem) - Stephan
Tore: 1:0 Hecko (23.), 2:0 Hecko (34.), 3:0 Grundler (76.)
Gelbe Karten: Schönwälder - Samson, Dem, Andrich

Schiedsrichter: Eugen Ostrin (Eisenach)
Spielort: Karl-Liebknecht-Stadion, Potsdam-Babelsberg
Zuschauer: 2.500

Nachwuchs, 24.10.2018
Newsletter
Werbung