Bild: herthabsc

Souveräner Auswärtssieg für Herthas U23

Herthaner gewinnen mit 3:0 beim Berliner AK.

Berlin - Im vorletzten Auswärtsspiel der Saison trumpfte Herthas U23 noch einmal auf. Beim Berliner AK gewannen die Schützlinge von Trainer Ante Covic souverän mit 3:0 (2:0) und festigten damit ihren dritten Tabellenplatz in der Regionalliga Nordost. Die Herthaner begannen gleich mit viel Schwung, übernahmen das Kommando und hatten schon nach drei Minuten die erste Chance. Nach Rückpass von Tony Fuchs geriet der Abschluss von Jamil Dem jedoch noch zu ungefährlich.

Besser machte es fünf Minuten später Thiago Rockenbach per Freistoß - vom linken Strafraumeck segelte der Ball an Freund und Feind vorbei ins lange Eck (8.). Und die Blau-Weißen legten direkt nach. Eine Ecke von Dem köpfte Mirco Born zum 2:0 ein (10.). In der Folge überließen die Herthaner den Gastgebern etwas mehr vom Spielgeschehen, um dann selbst nach Ballgewinn schnell umzuschalten. Die Covic-Schützlinge blieben jedoch vor dem Seitenwechsel die gefährlichere Mannschaft, nach Fuchs' Ballgewinn landete der entscheidende Querpass jedoch bei Keeper Tom Schmidt (41.). So blieb es beim 2:0 zur Pause.

Spitzenspiel gegen Tabellenführer

Nach dem Seitenwechsel machten die Herthaner gleich wieder Betrieb. Yanni Regäsel hatte per Kopf nach einer Ecke die Gelegenheit (48.), auf der anderen Seite kam Fabian Istefo erstmals für den BAK gefährlich zum Abschluss, schoss jedoch drüber (50.). Nils Körber hatte dann mal Geglegenheit, sich auszuzeichnen und reagierte beim Schuss des eingewechselten Ömer Akyörük hervorragend. Besser machten es wiederum die Herthaner. Rockenbachs Ecke köpfte Steve Breitkreuz zum 3:0 ins kurze Eck (59.). Der BAK probierte noch einiges, kam aber gegen die stabile Hertha-Defensive nicht mehr zum Stich. Die Blau-Weißen ließen es gemächlicher angehen und feierten am Ende einen souveränen Auswärtssieg.

"Die Jungs haben es ganz hervorragend gemacht und durch ihre spielerischen Fähigkeiten absolut verdient gewonnen. Jetzt freuen wir uns auf ein echtes Highlight nächste Woche. Das hat sich die Mannschaft durch diese klasse Saison verdient", zeigte sich Trainer Ante Covic nach dem Spiel zufrieden. Am kommenden Wochenende steht nun das letzte Heimspiel der Saison auf dem Programm. Gegner am Sonntag (17.05.15) ist dann kein geringerer als Tabellenführer 1. FC Magdeburg. Anstoß im Stadion auf dem Wurfplatz/Amateurstadion ist dann um 14.05 Uhr.

So spielte Hertha: Körber – Regäsel (70. Arnst), Syhre, Breitkreuz, Zingu – Samson, Dem (66. Fiegen) -  Rausch, Rockenbach, Fuchs  - Born (70. Bülbül)
Tore: 0:1 Rockenbach (8.), 0:2 Born (10.), 0:3 Breitkreuz (59.)
Gelbe Karte: Coric

Schiedsrichter:
Philipp Kutscher (Berlin)
Spielort: Poststadion, Berlin
Zuschauer: 412

(war/war)

Nachwuchs, 24.10.2018
Newsletter
Werbung