Bild: herthabsc

1:1-Remis für Herthas U23 gegen Halberstadt

Die Herthaner gleichen die Führung von Halberstadt durch Kevin Stephan aus.

Berlin - Am 3. Spieltag der Regionalliga Nordost musste sich der U23-Nachwuchs von Hertha BSC mit einem Remis begnügen. Gegen den VfB Germania Halberstadt stand am Sonntag (02.09.12) am Ende ein 1:1 (0:0) zu Buche.

Die Partie begann nach Anreiseschwierigkeiten der Gäste mit zehnminütiger Verspätung, die erste Gelegenheit hatten auch gleich die Blau-Weißen, doch der Kevin Stephans Lupfer von der Strafraumgrenze flog um Zentimeter an einer frühen Führung vorbei (1.). Nach einer Freistoßflanke von Hany Mukhtar hatte Stephan kurz darauf die nächste Chance, köpfte den Ball jedoch über den Kasten (5.). Auch die Gäste probierten es in der Offensive, ein Kopfball von Florian Bücher stellte Hertha-Schlussmann jedoch vor keine Probleme, im Gegenzug verfehlte Dorian Diring das Halberstädter Tor aus 30 Metern knapp (7.).

Elfmeterführung für die Gäste


Mitte der ersten Halbzeit hatten die Herthaner zwar mehr Spielanteile, zu zwingenden Torgelegenheiten kamen sie jedoch nicht - oder hatten Pech, dass Kevin Stephan bei einem Treffer im Abseits gestanden hatte (18.). Erst kurz vor der Pause wurde es wieder zwingender. Patrick Breitkreuz schoss von der Strafraumgrenze schön gegen die Laufrichtung von Keeper Pascal Nagel, jedoch auch rechts vorbei (42.). Ebenso knapp verfehlte Hany Mukhtar zwei Minuten später aus 17 Metern das Ziel. So blieb es torlos zur Pause.

Nach dem Seitenwechsel investierten die Gäste etwas mehr. Steffen Scheidler prüfte aus spitzem Winkel Philip Sprint, doch Herthas Schlussmann hatte bei diesem Schuss keine Probleme (47.). Wenig später gingen die Halberstädter jedoch in Führung: Einen aus Berliner Sicht unnötigen Elfmeter verwandelte Germania-Kapitän Philip Schubert zur 1:0-Gästeführung (54.). Doch die Herthaner ließen sich davon nicht aus der Ruhe bringen. Ein Lupfer von Patrick Breitkreuz segelte knapp drüber - wenig später lenkte VfB-Keeper Nagel einen Flugkopfball Breitkreuz' mit einem starken Reflex ab (61.).

Kevin Stephan mit dem verdienten Ausgleich


Die Herthaner waren bemüht, den Ausgleich zu erzielen. Omid Saberdest probierte es mit einer Einzelleistung, war bereits am Keeper vorbei, wurde aber aus spitzem Winkel gerade noch am Abschluss gehindert (70.). Kevin Stephan erzielte dann den verdienten Ausgleich. Nach schönem Zuspiel von Hany Mukhtar spitzelte Herthas Angreifer den Ball zum 1:1 in die Maschen (79.). Die Schützlinge von Trainer Karsten Heine drückten weiter, was den Gästen Platz zum Kontern gab. Im Anschluss an einen dieser Schnellangriffe traf der eingewechselte Max Worbs noch einmal die Latte (85.).

Am Ende blieb es beim 1:1-Unentschieden. "Das war heute ein gutes Regionalliga-Spiel, beide Mannschaften haben immer wieder versucht, Tore zu erzielen. Wir haben - gerade in der ersten Halbzeit - unsere Chancen nicht genutzt, aber auch nach dem Rückstand nicht aufgegeben und am Ende noch das Unentschieden geholt", sagte Trainer Karsten Heine nach dem Spiel. In knapp zwei Wochen geht es für die U23-Herthaner weiter, am Freitag (14.09.12) geht es dann zum VfB Auerbach.


So spielte Hertha: Sprint - Brecht, Dem, Syhre (68. Zimmer), Zingu - P. Breitkreuz, Diring, Andrich, Mukhtar - Stephan, Saberdest
Tore: 0:1 Schubert (54., Foulelfmeter), 1:1 Stephan (79.)
Gelbe Karten: Brecht - Handtke, Büchler

Schiedsrichter: Stefan Kleinschmidt
Spielort: Amateurstadion, Berlin
Zuschauer: 447

Nachwuchs, 24.10.2018
Newsletter
Werbung