Bild: citypress

Herthas U23 unterliegt in Jena

Trotz guter Leistung müssen sich die Herthaner beim FC Carl Zeiss Jena mit 1:2 geschlagen geben.

Berlin - Beim FC Carl Zeiss Jena gab es für Herthas U23 nichts zu holen. Trotz über weite Strecken guter Leistung unterlagen die Schützlinge von Trainer Karsten Heine am Samstag (04.05.13) mit 1:2 (0:0).

Die Partie begann zunächst ohne viele Höhepunkte. Nach einer guten Viertelstunde schoss zunächst Schlosser Herthas Schlussmann Philip Sprint direkt in die Arme (17.), auch der Gegenseite wurde Hany Mukhtars Schuss neben das Jenaer Tor abgefälscht (18.). Kurz vor der Pause hatten die Blau-Weißen die guten Gelegenheiten, in Führung zu gehen, doch Patrick Breitkeuz und Mukhtar im Nachschuss scheiterten an Berbig im Kasten, dann schoss Tim Scheffler von der Strafraumgrenz drüber (40.).

Doppelschlag der Hausherren nach der Pause


Die Thüringer kamen mit mehr Schwung aus der Kabine. Ein Doppelschlag brachte die Gastgeber auf die Siegerstraße: Nach einer Flanke durch Wolf von rechts köpfte Trytko ins linke Eck zum 1:0 (55.). Schmidt legte nur wenig später nach und erhöhte aus spitzem Winkel auf 2:0 (59.). Doch die Herthaner steckten nicht auf. Über Mukhtar und Saberdest landete der Ball bei Scheffler, der den 1:2-Anschlusstreffer erzielte (74.). Die Berliner drückten weiter, fanden allerdings kein Mittel mehr, doch noch zum Ausgleich zu kommen.

"Wir haben trotz der Niederlage ein tolles Spiel abgeliefert, hätten nur das ein oder andere Tor mehr erzielen müssen. Leider haben wir die ersten 15 Minuten der zweiten Halbzeit die Ordnung verloren, da hat Jena mit den zwei Toren eiskalt zugeschlagen. Wir haben es dann nicht verstanden, aus unseren Chancen Tore zu machen, wobei Berbig mehrmals toll gehalten hat", resümierte Trainer Karsten Heine nach der Partie.


So spielte Hertha: Sprint - Leinau (46. Zingu), Dem, Syhre, Brecht (76. Obst) - S. Breitkreuz, Horoszkiewicz - P. Breitkreuz, Mukhtar, Saberdest - Scheffler
Tore: 1:0 Trytko (55.), 2:0 Schmidt (59.), 2:1 Scheffler (74.)
Gelbe Karten: Dem, Zingu, Syhre

Schiedsrichterin: Daniela Illing (Limbach-Oberfrohna)
Spielort: Ernst-Abbe-Sportfeld, Jena
Zuschauer: 2.805

Nachwuchs, 24.10.2018
Newsletter
Werbung