Bild: herthabsc

Sinan Kurt trifft beim Sieg der U23

Herthas Neuzugang erzielt beim 2:0-Heimsieg gegen die TSG Neustrelitz sein Premierentor.

Berlin - Herthas U23 hat seine jahresübergreifende Erfolgsserie auf sechs Spiele ohne Niederlage ausgebaut. Am Sonntag (14.02.16) besiegte das Team von Trainer Ante Covic die TSG Neustrelitz mit 2:0 (0:0) und feierte somit den vierten Sieg in den letzten sechs Spielen. Torschütze zum wichtigen 1:0 war unter den Augen von Profitrainer Pál Dárdai Sinan Kurt, der sein erstes Pflichtspiel im Dress von Hertha BSC absolvierte. Marcus Mlynikowski erzielte den Endstand per Foulelfmeter.

Von Beginn an suchten beide Teams den Weg nach vorne. Die erste richtig gute Gelegeheit hatten dabei die Herthaner: Nach Ballgewinn im Mittelfeld ging es mit wenigen Pässen vors Tor, Fabio Mirbach zog von der Strafraumgrenze ab, traf allerdings nur den linken Pfosten (4.). Nach elf Minuten probierte es auf der Gegenseite Fabio Vitteriti per Freistoß, scheiterte jedoch erst an der Mauer, der Nachschuss ging in Nils Körbers Arme. Wenig später wurde es etwas gefährlicher, doch Lampert köpfte eine Freistoßhereingabe rechts vorbei (13.). In der Folge dominierten die beiden Abwehrreihen, erst nach 28 Minuten schickte Shawn Kauter Tobias Hasse in den Strafraum, doch der Schuss aus spitzem Winkel endete ebenso in den Armen von TSG-Keeper Braunsdorf, wie Rico Moracks Kopfball nach einer Kurt-Ecke (36.). Damit blieb es zur Pause torlos.

Premierentor für Sinan Kurt


Die erste kleine Chance nach dem Seitenwechsel hatten die Gäste, doch Franziskus verpasste in der Mitte (47.). Nachdem Mirbach sich stark am Strafraum durchgesetzt hatte und nur mit einem Foul zu stoppen gewesen war, prüfte Florian Kohls Braunsdorf mit dem fälligen Freistoß, den Nachschuss verwertete Sinan Kurt zum 1:0 (51.). Die Gäste wurden nun zwar offensiver, doch die Blau-Weißen standen stabil. Nachdem Mirbach Braunsdorf zu einer starken Parade gezwunden hatte (70.), wurde Mlynikowski im Anschluss an die folgende Ecke im Strafraum gefoult - Herthas Nummer 5 trat selbst an und erhöhte souverän auf 2:0. Das Team von Trainer Ante Covic hatte die Partie auch in der Schlussviertelstunde im Griff und fuhren im zweiten Spiel des Jahres den ersten Sieg ein.

"Unter dem Strich haben es die Jungs hervorragend gemacht. Sie haben hinten wenig zugelassen und vorne ihre Chancen genutzt. Der Sieg ist aus meiner Sicht vollkommen verdient und macht den Punkt gegen Nordhausen aus der Vorwoche noch wertvoller", bilanzierte Trainer Ante Covic nach dem Spiel. Am kommenden Wochenende geht es für die Herthaner wieder auswärts um Punkte. Am Sonntag (21.02.16) geht es zum VfB Auerbach.


So spielte Hertha:
Körber - Kauter, Morack, Torunarigha, Mlynikowski - Henning - Kohls, Mittelstädt (54. Fuchs) - Kurt (81. Owusu) - Mirbach, Hasse (89. Beyer)
Tore: 1:0 Kurt (51.), 2:0 Mlynikowski (71., Foulelfmeter)
Gelbe Karten: Mlynikowski, Torunarigha, Fuchs - Zolinski, Lampert

Schiedsrichter: Oliver Lossius (Sondershausen)
Spielort: Stadion auf dem Wurfplatz/Amateurstadion, Berlin
Zuschauer: 298

(war/war)

Nachwuchs, 24.10.2018
Newsletter
Werbung