Bild: herthabsc

Herthas U23 unterliegt in Unterzahl

Gegen den FC Viktoria 1889 müssen die Herthaner eine 1:2-Niederlage hinnehmen.

Berlin - Zum Auftakt des Regionalliga-Spieltags empfing Herthas U23 am Freitagabend (29.08.14) den Lokalrivalen FC Viktoria 1889. In einem umkämpften Spiel mussten sich die Schützlinge von Trainer Ante Covic trotz Führung am Ende mit 1:2 (1:1) geschlagen geben.

Die Gäste begannen nach ihrem bisher nicht ganz optimalen Saisonstart motiviert und hatten nach zwei Minuten die erste Gelegenheit. Doch Herthas Schlussmann Philip Sprint verhinderte gegen Caner Özcin den frühen Rückstand. Es ging hin und her mit Chancen für beide Teams. Ein als Flanke gedachter Ball von Valentin Stocker landete auf dem Tornetz (10.), dann bediente Kevin Stephan mit einem starken Pass in die Spitze Mirco Born, doch der Offensivmann schloss frei vor dem Tor genau auf Keeper Marcus Rickert ab (11.). Glodi Zingu klärte im Gegenzug nach einem Sprint gerade noch gegen Özcin, der ansonsten frei durch gewesen wäre (12.).

Stephans Führung hält nicht lange


Nachdem im Anschluss an einen schnellen Gegenangriff ein Schuss von Stephan noch abgeblockt worden war, machte es Herthas Angreifer kurz darauf besser und köpfte eine Hereingabe zur Führung in die Maschen (22.). Doch diese hielt nicht lange: Die Herthaner bekamen den Ball im eigenen Strafraum nicht geklärt, Özcin zog halblinks im Strafraum ab und traf zum Ausgleich ins lange Eck (24.). Stocker hätte die Gastgeber fast wieder in Führung gebracht, zielte aber von der Strafraumgrenze - wie etwas später auch Robert Andrich (38.) - knapp am Tor vorbei (26.). So blieb es beim Remis zur Pause.

Zur zweiten Hälfte ersetzte Thiago Rockenbach im offensiven Mittelfeld Stocker. Die erste Chance hatten wie schon im ersten Durchgang die Gäste, doch erneut zielte Özcin am langen Pfosten vorbei (49.). Es blieb eine Partie mit Möglichkeiten auf beiden Seiten. Bei Rockenbachs Schuss aus gut 20 Metern parierte Rickert mit Mühe (55.), Andrichs Versuch aus Nahdistanz wurde im letzten Augenblick noch zur Ecke abgeblockt (57.) - auf der anderen Seite parierte Sprint gegen Sebastian Huke (59.). Keine Abwehrchance hatte Herthas Keeper zwei Minuten später, als Tim Lensinger eine Ecke ins rechte Eck bugsierte (61.).

Syhre trifft in Unterzahl nur Aluminium


Die Herthaner intensivierten in der Folge ihre Offensivbemühungen, taten sich aber gegen die nun defensiveren Gäste schwer, zu hochkarätigen Möglichkeiten zu kommen. Nach einem schnellen Angriff über die rechte Seite bediente Born in der Mitte Andrich, doch diesem rutschte der Ball über den Spann (72.). Zu allem Überfluss musste der bereits verwarnte Louis Samson nach einem Vergehen im Mittelfeld vorzeitig zum Duschen - eine sehr harte Entscheidung (74.). Doch auch in Unterzahl spielten die Blau-Weißen weiter nach vorne - die sich somit bietenden Räume versuchte Viktoria zu nutzen: Huke zielte bei einem Gegenangriff knapp am rechten Winkel vorbei (82.). Kurz vor Schluss hatte Anthony Syhre noch einmal die große Chance zum Ausgleich, doch nach einer Ecke sprang der Ball vom Innenpfosten nicht hinter die Linie (87.).

"Das war eine unnötige Niederlage, wir haben Viktoria nach unserer Führung viel zu einfach zurück in die Partie kommen lassen. Zwei Gegentore nach Standardsituationen dürfen uns nicht passieren, das müssen wir besser verteidigen", bilanzierte Trainer Ante Covic nach der Partie. Nach der Länderspielpause geht es für Herthas U23 mit einem Derby weiter. Am Samstag (13.09.14) geht es dann zur Reserve des 1. FC Union.


So spielte Hertha: Sprint - Janker, Syhre, Dem, Zingu - Andrich (79. Fiegen), Samson - Born, Stocker (46. Rockenbach), Rausch (54. Ntsin) - Stephan
Tore: 1:0 Stephan (22.), 1:1 Ahmetcik (24.), 1:2 Lensinger (61.)
Gelbe Karten: Andrich, Zingu, Stephan, Ntsin, Dem - Kruschke
Gelb-Rote Karte: Samson (74., wiederholtes Foulspiel)

Schiedsrichter: Norbert Giese (Cumlosen)
Spielort: Stadion auf dem Wurfplatz/Amateurstadion, Berlin
Zuschauer: 436

(war/war)

Nachwuchs, 24.10.2018
Newsletter
Werbung