Bild: citypress

Trainingsauftakt der besonderen Art

Premiere für die 'KIEZkicker': Am Dienstag (04.09.18) starteten die Herthaner im Volkspark Mariendorf in die neue Trainingswoche. Auch die verletzten Spieler schauten in Tempelhof-Schöneberg vorbei.

Berlin - Für gewöhnlich empfängt Stadionsprecher Fabian von Wachsmann die Herthaner gemeinsam mit den Fans nur bei den Heimspielen im Olympiastadion. Gewöhnlich war an diesem Dienstagnachmittag (04.09.18), als die Berliner in die neue Trainingswoche starteten, allerdings das Allerwenigste. Schließlich fand die erste Auflage der 'KIEZkicker' 2018/19 statt: Volkspark Mariendorf statt Schenckendorffplatz. Herthaner hautnah, im wahrsten Sinne des Wortes 'zum Anfassen'. Und so schallte die Stimme von Wachsmanns um Punkt 15:45 Uhr über das Gelände des TSV Mariendorf. Mit den Worten "Steht auf, wenn ihr Herthaner seid! Denn hier kommen die Sieger von Gelsenkirchen. Hier kommt unser Team, diiie Mannschaft von Heeeerthaaaa BSC!" holte er das Team von Pál Dárdai auf den Rasen, ganz zur Freude der rund 2.500 Fans, die sich bei bestem Wetter im Mariendorfer Stadion eingefunden hatten. "Das war ein top-organisierter Tag, der uns allen Spaß gemacht hat. Das Wetter war super, die Kinder haben viel gelacht und viel erlebt. Ich hoffe, dass die Kleinen, wenn sie groß sind, auch weiterhin alle Herthaner sind", war Dárdai nach der 71-minütigen Einheit begeistert. Die Anlage des TSV Mariendorf gefiel ihm dabei ganz besonders: "Der Platz und die Gegend sind schön, die Bedingungen waren gut."

Gesehen...
Rubrik 04.09.2018
Kieztraining Mariendorf 04.09.18

Menschentrauben am Spielfeldrand

Nicht ganz gewöhnlich war außerdem die Konstellation der Trainingsgruppe selbst. Während dieser Tage einige Herthaner mit ihren Nationalteams unterwegs sind, bekamen alle Anwesenden zwei frische Gesichter zu sehen: Denn auch die beiden U19-Spieler Julian Albrecht und Omar Rekik - Karims jüngerer Bruder - trainierten mit den Profis. Dárdais Schützlinge wärmten sich gerade noch auf, als die Fans plötzlich in Scharen von der Tribüne auf die Laufbahn strömten. Hintergrund des euphorisierten Verhaltens der Hertha-Anhänger: Fabian von Wachsmann hieß die Verletzten Marvin Plattenhardt, Peter Pekarik, Vladimir Darida, Mathew Leckie, Karim Rekik und Vedad Ibisevic willkommen. Geduldig schrieben sie inmitten der Menschentrauben Autogramme und posierten für Fotos.

Kurz nach 17 Uhr, zum Ende der Trainingseinheit, kamen acht junge Herthanerinnen und Herthaner dann in den Genuss eines absolut einmaligen Erlebnisses. Der Stadionsprecher rief sie einzeln auf den Rasen, anschließend durften sie in das Abschlussspiel der Profis eingreifen - und sogar das eine oder andere Mal einnetzen. Nachdem Dárdai die Einheit beendete, fluteten die Fans der Blau-Weißen den Platz, um auf die Jagd nach Unterschriften und Selfies zu gehen.

Testspiel bei Hertha 03 am Donnerstag

Nach dem 'Highlight-Training' steht neben weiteren Einheiten am Mittwoch (10:00 und 16:00 Uhr), Donnerstag und Freitag (jeweils 10:00 Uhr) außerdem ein Freundschaftsspiel bei Hertha 03 Zehlendorf an. Am Donnerstagabend (18:00 Uhr) spielen die Herthaner beim Kooperationspartner und Namensvetter auf der Ernst-Reuter-Sportanlage im Südwesten Berlins. Und auch die zweite Auflage der 'KIEZkicker' 2018/19 wirft schon jetzt ihre Schatten voraus: Anfang Oktober werden die Herthaner eine Trainingseinheit in Marzahn-Hellersdorf absolvieren. Nähere Infos werden folgen, mit Gewissheit wird es aber in jedem Fall auch dann wieder heißen: Herthaner hautnah, Herthaner 'zum Anfassen'.

(af/City-Press)

Profis, 05.11.2018
Newsletter
Werbung