Bild: Herthabsc

Neuauflage des Endspiels - mit Stark!

Das DFB-Team empfängt mit dem Herthaner am Mittwoch Argentinien, einige Blau-Weiße müssen in der Qualifikation um die EM-Teilnahme zittern.

Berlin - Länderspiele statt Bundesliga: In den kommenden Tagen ruht der Spielbetrieb in der höchsten deutschen Spielklasse ein zweites Mal. Dann kämpfen auch wieder zehn Herthaner um gute Ergebnisse in Qualifikations- und Freundschaftsspielen. Niklas Stark, den Bundestrainer Joachim Löw in der Vorwoche bereits zum vierten Mal nominierte, hofft im Freundschaftsspiel gegen Argentinien am Mittwoch (09.10.19, 20:45 Uhr) endlich auf sein Debüt im DFB-Trikot. "Ich habe das eine oder andere kleine Zeichen bekommen, dass es in diesem Lehrgang soweit sein könnte. Ich hoffe es natürlich und werde im Training Gas geben, um den Trainer endgültig davon zu überzeugen", hatte der Herthaner vor einigen Tagen vor der Neuauflage des WM-Endspiels von 2014 in Dortmund gesagt. Einen Tag vor dem Kräftemessen bekam der 24-Jährige endgültig die Nachricht, auf die er so lange gewartet hatte. "Seine Stunde schlägt gegen Argentinien, das hatte ich schon länger geplant. Er organisiert und spricht in seinem Alter schon viel. Das gefällt mir", sagte der Bundestrainer. Am Sonntag (13.10.19, 20:45) spielen die Deutschen dann in der Qualifikation für die EM 2020 in Tallinn gegen Estland. Ein Sieg ist Pflicht, um den Gruppensieg gegen die Niederlande und Nordirland zu verteidigen.

Das 17. Länderspiel winkt Dedryck Boyata, der erstmals seit März wieder für die belgische Auswahl nominiert ist. "Ich freue mich, wieder dabei zu sein", erklärte der Innenverteidiger, der sich nach Verletzungsproblemen in den vergangenen Wochen seinen Platz an der Seite von Stark in der Innenverteidigung erkämpft hat. Mit den Belgiern tritt der 28-Jährige, 2018 WM-Fahrer für sein Heimatland, am Donnerstag gegen San Marino (10.10.19, 20:45 Uhr) und am Sonntag in Kasachstan (13.10.19, 20:45 Uhr) an. Gruppe I führt die Mannschaft von Trainer Roberto Martinez nach sechs Spieltagen mit der Maximalausbeute von 18 Punkten und einem Torverhältnis von 19:1 an. Russland folgt als Zweiter mit 15 Zählern.

Richtungsweisende Partien

So eine gute Ausgangsposition haben die Slowakei in Gruppe E und Tschechien in Gruppe A nicht. Ondrej Duda und Peter Pekarik liegen mit den Slowaken vor dem Duell gegen Wales am Donnerstag (10.10.19, 20:45 Uhr) hinter den mit zehn Punkten führenden Kroatien mit neun Zählern punktgleich mit Ungarn und vor dem kommenden Gegner (6) auf Rang 2. In Trnava geht es nun darum, diesen Platz zu verteidigen, ehe das Team am Sonntag (13.10.19, 20:45 Uhr) noch gegen Paraguay testet. Auch Vladimir Darida liegt mit seiner Nation auf dem zweiten Rang, der das Ticket für die EM-Endrunde im kommenden Jahr lösen würde. Eine Niederlage gegen Tabellenführer England (12 Punkte) würde für den Herthaner und seine Kollegen, die bislang neun Zähler gesammelt haben, allerdings einen Rückschlag bedeuten, denn dann könnte der Kosovo mit einem Sieg gegen Montenegro vorbeiziehen. Montag (14.10.19, 20:45 Uhr) steigt dann noch das Freundschaftsspiel gegen Nordirland.

Mit einem echten Brocken bekommt es Rune Jarstein mit Norwegen zu tun. In Gruppe F wartet am Samstag Spanien (12.10.19, 20:45 Uhr), ehe es am Dienstag (15.10.19, 20:45 Uhr) nach Rumänien geht. Die viertplatzierten Norweger stehen momentan bei neun Punkten, Rumänien als Dritter hat zehn, Schweden als Zweiter elf. Die Spanier haben alle sechs Partien gewonnen. "Ich freue mich auf die Spiele, wir müssen punkten, um weiter um die EM zu kämpfen", sagt der Berliner Schlussmann. Anders als die Europäer kämpft Mathew Leckie bereits um die WM-Teilnahme 2022. Nach dem 3:0 gegen Kuwait zum Auftakt kommt es nun zu den Kräftemessen mit Nepal am Donnerstag in Canberra (10.10.19, 11:00 Uhr) und am Dienstag gegen Taiwan in Kaohsiung (15.10.19, 13:40 Uhr).

Junioren-Länderspiele für Herthaner

Für die U21-Europameisterschaft 2021 in Slowenien und Ungarn möchte sich Javairo Dilrosun mit den Niederlanden qualifizieren. Mit der 'Elftal' spielt er am Freitag (11.10.19, 18:30 Uhr) gegen Portugal und anschließend am Dienstag (15.10.19, 18:30 Uhr) in Norwegen. Die deutsche U19 startet mit drei Spielen in sieben Tagen in die EM-Qualifikation - das erste Mal mit Lazar Samardzic aus der U19 der Herthaner. In Schottland geht es für die Elf von Trainer Guido Streichsbier gegen Andorra (09.10.19, 13:00 Uhr), gegen Weissrussland (12.10.19, 13:00 Uhr) und Schottland (15.10.19., 20:05 Uhr). Gleiches gilt für Daishawn Redan, der mit den Niederlanden gegen Lettland (11.10.19, 17:00 Uhr) und Israel (14.10.19, 13:00 Uhr) spielt. Gegen Moldawien steuerte der Youngster beim 5:0-Sieg am Dienstag bereits zwei Treffer bei.

(fw/dpa,imago)

Die Länderspiele im Überblick
DatumAnstoßSpielerPartie (Spielort)Ergebnis
Di., 08.10.1913:00 UhrDaishawn RedanEMQ: U19 Niederlande - U19 Moldawien (Jelgava)5:0
Mi., 09.10.1913:00 UhrLazar SamardzicEMQ: U19 Deutschland - U19 Andorra (Dumbarton)
Mi., 09.10.1920:45 UhrNiklas StarkFSP: Deutschland - Argentinien (Dortmund)
Do., 10.10.1910:30 UhrMathew LeckieWMQ: Australien - Nepal (Canberra)
Do., 10.10.1920:45 UhrDedryck BoyataEMQ: Belgien - San Marino (Brüssel)
Do., 10.10.1920:45 UhrOndrej Duda, Peter PekarikEMQ: Slowakei - Wales (Trnava)
Fr., 11.10.1917:00 UhrDaishawn RedanEMQ: U19 Niederlande - U19 Lettland (Riga)
Fr., 11.10.1918:30 UhrJavairo DilrosunEMQ: U21 Niederlande - U21 Portugal (Doetinchem)
Fr., 11.10.1920:45 UhrVladimir DaridaEMQ: Tschechien - England (Prag)
Sa., 12.10.1913:00 UhrLazar SamardzicEMQ: U19 Weißrussland - U19 Deutschland (Greenock)
Sa., 12.10.1920:45 UhrRune JarsteinEMQ: Norwegen - Spanien (Oslo)
So., 13.10.1915:00 UhrDedryck BoyataEMQ: Kasachstan - Belgien (Nur-Sultan)
So., 13.10.1920:45 UhrNiklas StarkEMQ: Estland - Deutschland (Tallin)
So., 13.10.1920:45 UhrOndrej Duda, Peter PekarikFSP: Slowakei - Paraguay (Bratislava)
Mo., 14.10.1913:00 UhrDaishawn RedanEMQ: U19 Israel - U19 Niederlande (Jelgava)
Mo., 14.10.1920:45 UhrVladimir DaridaFSP: Tschechien - Nordirland (Prag)
Di., 15.10.1913:40 UhrMathew LeckieWMQ: Taiwan - Australien (Kaohsiung)
Di., 15.10.1918:30 UhrJavairo DilrosunEMQ: U21 Norwegen - U21 Niederlande (Drammen)
Di., 15.10.1920:05 UhrLazar SamardzicEMQ: U19 Schottland - U19 Deutschland (Glasgow)
Di., 15.10.1920:45 UhrRune JarsteinEMQ: Rumänien - Norwegen (Bukarest)
Profis, 11.10.2019
Newsletter
Werbung