Bild: imago

Aufstieg, Abstieg und eine Final-Four-Teilnahme

Vladimír Darida sowie Dodi Lukébakio und Dedryck Boyata hatten mit ihren Nationen am Mittwochabend (18.11.20) allen Grund zur Freude. Ernüchterung herrscht dagegen bei Peter Pekaríks Slowaken und Krzysztof Piąteks Polen.

Berlin - Nach Spanien und Frankreich am Vortag qualifizierte sich am Mittwochabend (18.11.20) auch die belgische Nationalmannschaft für das Finalturnier der UEFA Nations League im kommenden Jahr. Die 'Roten Teufel', denen bereits ein Remis gegen Dänemark für den ersten Platz in Liga A, Gruppe 2 ausgereicht hätte, ließen beim 4:2 (1:1)-Sieg über die Skandinavier keine Zweifel aufkommen. Dodi Lukébakio verfolgte die Begegnung von der Bank aus, Dedryck Boyata kam zu einem Kurzeinsatz. Mit einem Erfolg wollten sich auch die Polen aus dem keineswegs normalen Länderspieljahr 2020 verabschieden und im Duell mit den Niederlanden ihre theoretischen Chancen auf die Spitzenposition in Gruppe 1 der Liga A wahren. Die 'Biało-Czerwoni' bei denen Krzysztof Piątek zu Beginn des zweiten Durchgangs ins Spiel kam, mussten diese Hoffnungen beim 1:2 (0:1) durch einen Doppelschlag in der Schlussviertelstunde begraben. "Wir haben das Spiel verloren, obwohl wir nicht schlecht gespielt haben. Ich habe 45 Minuten absolviert, aber Holland war auch ein sehr starker Gegner", resümierte Herthas Nummer 9. Kleiner Trost: Da Italien zeitgleich in Bosnien-Herzegowina mit 2:0 (1:0) siegte, hätte sich der EM-Ausrichter von 2012 auch bei einem 'Dreier' gegen die Elf von Frank de Boer nicht für das Finalturnier qualifiziert. Die 'Squadra Azzurra' vervollständigt als vierter Gruppensieger das Teilnehmerfeld der Endrunde.

Darida siegt im Hertha-Duell

Künftig in Liga A der Nations League werden auch die Tschechen mit Vladimír Darida an den Start gehen. Die 'Reprezentace', bei denen der Mittelfeldakteur der Blau-Weißen 87 Minuten im Einsatz war, besiegte die Slowakei mit 2:0 (1:0). Die Gäste um Peter Pekarík, der durchspielte, müssen nach der erfolgreichen EM-Qualifikation in der Vorwoche als Gruppenletzter den Weg in Liga C antreten, während die Gastgeber durch die zeitgleiche Niederlage von Schottland in Israel auf die Spitzenposition in Liga B, Gruppe 2 kletterten und den Aufstieg feiern. Auch die niederländische U21 geht mit dem Platz an der Sonne in die mehr als viermonatige Länderspielunterbrechung. Trotz einer 1:2 (1:1)-Niederlage in Portugal reist 'Jong Oranje' dank des gewonnenen direkten Vergleichs (4:2 im Hinspiel) als Gruppenerster zur U21-Europameisterschaft in Slowenien und Ungarn. Die erste und einzige Pleite in der Qualifikations-Runde konnten auch Deyovaisio Zeefuik und Javairô Dilrosun, die beide über die volle Distanz auf dem Rasen standen, nicht verhindern.

Für die Herthaner richtet sich nach dem Abschluss des Länderspieljahres 2020 der volle Fokus auf Samstagabend (21.11.20). Um 20:30 Uhr steigt unter Flutlicht im Olympiastadion das Kräftemessen mit Borussia Dortmund.

(mb/imago)

Länderspiele in der Übersicht
DatumAnstoßSpielerPartie (Spielort)Ergebnis
Mi., 11.11.2018:00 UhrRune JarsteinFSP Norwegen - Israel (Oslo)Abgesagt
Mi., 11.11.2020:45 Uhr Dedryck Boyata, Dodi Lukébakio FSP Belgien - Schweiz (Löwen)2:1 (0:1)
Mi., 11.11.2020:45 UhrVladimír DaridaFSP Deutschland - Tschechien (Leipzig)1:0 (1:0)
Mi., 11.11.2020:45 UhrKrzysztof PiątekFSP Polen - Ukraine (Chorzów)2:0 (1:0)
Mi., 11.11.2020:45 UhrNiklas StarkFSP Deutschland - Tschechien (Leipzig)1:0 (1:0)
Do., 12.11.2020:45 UhrPeter PekaríkEMQ Nordirland - Slowakei (Belfast)1:2 n.V. (0:1, 1:1)
Do., 12.11.2020:45 UhrMattéo GuendouziU21 EMQ Liechtenstein - Frankreich (Vaduz)0:5 (0:3)
Fr., 13.11.2001:00 UhrOmar AldereteWMQ Argentinien - Paraguay (Buenos Aires)1:1 (1:1)
Sa., 14.11.2014:00 UhrMatheus CunhaU23 FSP Südkorea - Brasilien (Kairo)1:3 (1:1)
Sa., 14.11.2020:45 UhrNiklas StarkUNL Deutschland - Ukraine (Leipzig)3:1 (2:1)
So., 15.11.2014:30 UhrJavairô Dilrosun, Deyovaisio ZeefuikU21 EMQ Niederlande - Weißrussland (Almere)5:0 (2:0)
So., 15.11.2015:00 UhrPeter PekaríkUNL Slowakei - Schottland (Trnava)1:0 (1:0)
So., 15.11.2020:45 Uhr Dedryck Boyata, Dodi Lukébakio UNL Belgien - England (Löwen)2:0 (2:0)
So., 15.11.2020:45 UhrVladimír DaridaUNL Tschechien - Israel (Pilsen)1:0 (1:0)
So., 15.11.2020:45 UhrRune JarsteinUNL Rumänien - Norwegen (Bukarest)Abgesagt
So., 15.11.2020:45 UhrKrzysztof PiątekUNL Italien - Polen (Reggio nell’Emilia)2:0 (1:0)
Mo., 16.11.2021:00 UhrMattéo GuendouziU21 EMQ Frankreich - Schweiz (Caen)3:1 (2:0)
Di., 17.11.2017:30 UhrMarcel LotkaU21 EMQ Polen - Lettland (Lódz) 3:1 (0:0)
Di., 17.11.2020:00 UhrMatheus CunhaU23 FSP Ägypten - Brasilien2:1 (0:1)
Di., 17.11.2020:45 UhrNiklas StarkUNL Spanien - Deutschland (Sevilla)6:0 (3:0)
Mi., 18.11.2000:00 UhrOmar AldereteWMQ Paraguay - Bolivien (Asunción)2:2 (1:2)
Mi., 18.11.2020:30 UhrJavairô Dilrosun, Deyovaisio ZeefuikU21 EMQ Portugal - Niederlande (Portimão)2:1 (1:1)
Mi., 18.11.2020:45 Uhr Dedryck Boyata, Dodi Lukébakio UNL Belgien - Dänemark (Brüssel)4:2 (1:1)
Mi., 18.11.2020:45 UhrVladimír DaridaUNL Tschechien - Slowakei (Prag)2:0 (1:0)
Mi., 18.11.2020:45 Uhr Peter Pekarík UNL Tschechien - Slowakei (Prag)2:0 (1:0)
Mi., 18.11.2020:45 UhrKrzysztof PiątekUNL Polen - Niederlande (Chorzów)1:2 (1:0)
Profis, 19.11.2020
Newsletter
Social
Werbung