Bild: Herthabsc

"Die Mannschaft hat sich nicht aufgegeben"

Nach der Niederlage bei Borussia Mönchengladbach äußerten sich Hertha-Trainer Bruno Labbadia und 'Fohlen'-Coach Marco Rose zum vorangegangenen Saisonfinale.

Berlin – Am Samstagnachmittag (27.06.20) um 17:22 Uhr war die Saison 2019/20 für die 'Alte Dame' offiziell endgültig beendet. Mit einer knappen 1:2 (0:1)-Niederlage bei Borussia Mönchengladbach verabschiedeten sich die Schützlinge von Trainer Bruno Labbadia nach einer zweifelsohne außergewöhnlichen Bundesliga-Spielzeit auf dem zehnten Tabellenrang in den verdienten Sommerurlaub. "Wir haben zwei komplett unterschiedliche Halbzeiten gesehen. Im ersten Abschnitt hatte Gladbach die Partie fest im Griff, da waren wir mit dem 0:1 gut bedient. Im zweiten Durchgang hat sich das Geschehen komplett gedreht. Da haben wir mehr Energie auf den Platz bekommen und ich hatte das Gefühl, das hier wirklich etwas drin ist. Dann haben wir aber ein ganz blödes 0:2 kassiert. Dennoch hat sich die Mannschaft nicht aufgegeben und noch das 1:2 gemacht – aber leider zu spät", kommentierte Labbadia die abschließenden 92 Minuten seines Teams. Auf der Gegenseite freuten sie sich über das Erreichen des vierten Tabellenplatzes, der die direkte Teilnahme an der UEFA Champions League bedeutet. "Wir spielen in der nächsten Saison in der Champions League – vielmehr gibt es dazu nicht zu sagen. Das fühlt sich sehr gut an", freute sich Borussia-Coach Marco Rose über die Qualifikation für die 'Königsklasse'. Alle Aussagen der beiden Übungsleiter von der abschließenden Spieltagspressekonferenz hat HerthaTV wie gewohnt im Video. 

(sj/HerthaBSC)

Profis, 27.06.2020
Newsletter
Social
Werbung