Bild: citypress

"Eine viel zu billige Niederlage"

Bruno Labbadia spricht auf der Pressekonferenz nach dem 0:2 gegen den VfB Stuttgart über zu viele einfache Fehler seiner Mannschaft.

Berlin - Für Bruno Labbadia hätte das Wiedersehen mit dem Ex-Verein ein besonderes werden können. Drei Punkte gegen den VfB Stuttgart hätten nämlich nicht nur den zweiten Saisonsieg - den ersten im Olympiastadion - bedeutet, drei Punkte wären auch gleichbedeutend mit dem 100. Bundesliga-Sieg als Trainer gewesen. Doch das Ergebnis ist bekannt, mit 0:2 unterlag die ‚Alte Dame‘ dem schwäbischen Aufsteiger am Samstag (17.10.20). "Wir haben sehr statisch gespielt, zu oft falsche Entscheidungen getroffen und unsere Positionen nicht eingehalten", monierte der Coach auf der Pressekonferenz und sprach von einer "viel zu billigen Niederlage“ seines Teams. HerthaTV hat Labbadias Aussagen und die seines Gegenübers Pellegrino Mattarazzo gefilmt.

(fw/City-Press)

Profis, 18.10.2020
Newsletter
Social
Werbung