Bild:

Testspielsieg gegen Fenerbahçe!

Dank einer starken zweiten Hälfte kamen die Herthaner am Donnerstag (25.07.19) im ersten Testspiel im Rahmen des Trainingslagers in Stegersbach zu einem 2:1-Erfolg.

Hartberg - Im ersten von zwei Tests im Rahmen des Traingslagers in Stegersbach trafen die Blau-Weißen am Donnerstagabend (25.07.19) in Hartberg auf Fenerbahçe Istanbul. Die Neuzugänge Eduard Löwen und Daishawn Redan kamen zu ihren ersten 45 Minuten im Trikot mit der blau-weißen Fahne auf der Brust, letzterer traf dabei direkt.

Die Partie begann mit einigen Chancen für 'Fener', die Rune Jarstein jedoch vereitelte (3., 6.). Nach neun Minuten meldete sich dann auch der Hauptstadtclub vor dem gegnerischen Tor an, der Istanbuler Keeper Tekin hinderte Davie Selke aber am Torerfolg. In der Folge kamen beide Teams zur Torchancen, die klarste erspielten sich aber die Gäste, als der ehemalige Bundesliga-Profi Max Kruse das Berliner Tor von der Strafraumgrenze nur ganz knapp verfehlte (16.). Rund um eine Trinkpause Mitte der ersten Hälfte beruhigte sich das Geschehen auf dem Rasen etwas. Nach 32 Minuten testete Mathew Leckie Fenerbahçes Torhüter mit einem präzisen Flachschuss, Tekin drehte diesen jedoch um den Pfosten. Auf der Gegenseite tauchte Muriqi nach Kruse-Vorlage frei vor Jarstein auf, verfehlte das Tor unter blau-weißer Bedrängnis knapp (36.). Auch der letzte Berliner Torversuch vor der Pause von Ondrej Duda verfehlte sein Ziel, sodass es mit einem 0:0 in die Kabinen ging (45.).

Gesehen...
Rubrik 25.07.2019
Hertha BSC - Fenerbahçe Istanbul

Nach dem Seitenwechsel schickte Coach Čović eine neuformierte frische Elf auf den Platz. Klare Abschlüsse blieben zunächst aus, da trotz guter Ansätze oft der berühmte letzte Pass nicht ankam. Die erste große Chance gehörte dann nach 57 Minuten den Gästen, als Thomas Kraft einen scharfen Schuss von Moses gut parierte. Praktisch im Gegenzug gelang der Čović-Elf dann aber die perfekte Antwort, als Neuzugang Daishawn Redan den Ball am Ende eines hervorragenden Angriffs und nach Vorlage von Lukas Klünter über die Linie drückte (59.)! Die Istanbuler mühten sich um eine schnelle Antwort, nach 67 Zeigerumdrehungen zischte ein Flachschuss aus dem Getümmel heraus nur knapp an Krafts Kasten vorbei. Insgesamt blieben die Herthaner in Durchgang zwei aber verbessert und suchten ebenfalls weiter den Weg nach vorne. Das wurde gut zehn Minuten vor Schluss belohnt, als Vedad Ibišević nach erneuter Vorlage von Klünter überlegt zum 2:0 abschloss (81.). Dieses Tor leitete eine wilde Schlussphase ein: Praktisch im Gegenzug verkürzte 'Fener' durch Sayyadmanesh auf 2:1, Sekunden später verhinderte Kraft mit einer starken Parade den Ausgleich! Doch letztlich behielt die Čović-Elf die Nerven und brachte den Testerfolg ins Ziel.

"In der ersten halben Stunde hatten wir im 4-3-3-System keinen guten Zugriff – das allerdings gegen einen renommierten Gegner. Dann haben wir auf ein 3-5-2 umgestellt, und es wurde besser - diese Variabilität wünsche ich mir", analysierte der Coach im Anschluss. "In der zweiten Halbzeit haben wir es richtig gut gemacht, mutig verteidigt und gehen dann auch verdient mit 2:0 in Führung, auch wenn wir nach dem Anschlusstreffer noch etwas zittern mussten. Insgesamt war es ein gelungener Test, gerade zu diesem Zeitpunkt der Vorbereitung", betonte Čović. In den folgenden Tagen stehen für die Herthaner jeweils zwei Trainingseinheiten an, ehe am kommenden Mittwoch (31.08.19, 18 Uhr) der zweite Test des Trainingslagers gegen West Ham ansteht.

So spielte Hertha:
1. Halbzeit: Jarstein - Leckie, Boyata, Rekik, Plattenhardt - Duda, Stark, Grujić - Esswein, Selke, Kalou
2. Halbzeit: Kraft - Klünter, Friede, Torunarigha, Mittelstädt - Löwen, Darida, Skjelbred - Dilrosun, Ibišević, Redan

Tore: 1:0 Redan (59.), 2:0 Ibišević (81.), 2:1 Sayyadmanesh (82.)

Spielort: Profertil Arena Hartberg

(kk/City-Press)

Profis, 26.07.2019
Newsletter
Social
Werbung