Bild: rblbsc

Punktgewinn in Leipzig!

Am Mittwochabend (27.05.20) entführten die Herthaner beim 2:2 (1:1) einen Punkt aus der Messestadt. Marko Grujic und Krzysztof Piątek trafen für die Berliner, die unter Bruno Labbadia ungeschlagen bleiben.

Aufstellung

Leipzig - Frei nach dem klassischen Motto 'Never change a winning team' bot Bruno Labbadia die gleiche Startelf auf, die im Stadtderby mit 4:0 triumphierte. Auf der Gegenseite stellte Julian Nagelsmann zwei Mal um. Für Yussuf Poulsen, der mit einer Bänderverletzung im Sprunggelenk passen musste, rückte Patrik Schick in die Leipziger Mannschaft. Außerdem begann kurzfristig Tyler Adams für Kevin Kampl, der sich beim Warmmachen mit muskulären Problemen abmeldete.

Gesehen...
Rubrik 27.05.2020
RasenBallsport Leipzig - Hertha BSC

Spielverlauf

Die Herthaner begannen in der Messestadt mutig und liefen die Gastgeber früh an. Den ersten Abschluss erspielten sich dennoch die Leipziger, Rune Jarstein entschärfte einen Schuss von Konrad Laimer souverän (7.). Die Antwort der Blau-Weißen ließ nicht lange auf sich warten: Nach einer präzisen Ecke von Marvin Plattenhardt schlug Marko Grujic per Direktabnahme zu (9.). Der Vorlagengeber musste sich anschließend nach einer vorangegangenen Kopf-Kollision auswechseln lassen, Maximilian Mittelstädt kam für den Linksverteidiger ins Spiel. Die Berliner blieben am Drücker, Vladimir Darida verfehlte nach einem gut vorgetragenen Angriff mit seinem Schuss das RB-Tor (15.). Auf der Gegenseite zielte Lukas Klostermann nach einer Ecke von Christopher Nkunku mit dem Kopf genauer und markierte den 1:1-Ausgleich (24.). Die Sachsen versuchten den Druck hochzuhalten, die Labbadia-Elf verteidigte aber konzentriert. Durch Vedad Ibisevic (34.) und Dedryck Boyata (39.) nach Ecken sowie einem Konter, bei dem der 'Vedator' zu hoch zielte (41.), konnten die Hauptstädter zudem weitere offensive Duftmarken setzen und verdienten sich so das Remis zur Pause.

Auch zu Beginn des zweiten Durchganges hielten die Herthaner dagegen. Zuspiele auf Lukébakio (48.) und Matheus Cunha (50.) konnten die Hausherren noch klären, Mittelstädt zielte im Anschluss aus circa 20 Metern neben das Tor der 'Roten Bullen'. Die Leipziger versuchten, die Berliner in die Defensive zu drängen, klare Abschlüsse blieben jedoch aus. Stattdessen dezimierte sich RasenBallsport selbst, als Marcel Halstenberg nach taktischem Foulspiel mit Gelb-Rot vom Platz musste (63.). Doch in Unterzahl gelang den Gastgebern die Führung durch Patrik Schick, dessen scharfen Schuss Jarstein eigentlich schon hatte, das Spielgerät letztlich aber selbst in die Maschen beförderte (68.). Bruno Labbadia reagierte und brachte mit Javairo Dilrosun und Krzysztof Piątek (71., für Lukébakio und Darida) sowie Arne Maier und Jessic Ngankam (77., für Per Skjelbred und Ibisevic) frische Kräfte. Die Berliner erhöhten den Druck, Leipzigs Ademola Lookman konnte Cunha nur per Foul im Strafraum stoppen (81.) – den fälligen Strafstoß versenkte Piątek souverän (82.)! Beide Teams suchten bis zum Schlusspfiff weiter den Weg nach vorne, Cunha zwang Gulasci in der Nachspielzeit noch einmal zum Eingreifen (90.+2) – es blieb letztlich jedoch beim schiedlich-friedlichen Unentschieden.

Fazit und Ausblick

Nach dieser Punkteteilung in der Messestadt liegen die Herthaner mit 35 Punkten in der Tabelle auf Rang 10 und bleiben somit unter Bruno Labbadia unbesiegt. Insgesamt gesehen sind die Berliner sogar bereits seit sieben Bundesliga-Auswärtsspielen in Folge ohne Niederlage. Bereits am Samstag (30.05.20, 15:30 Uhr) geht es für die Blau-Weißen weiter – der Kontrahent im Berliner Olympiastadion wird dann der FC Augsburg sein.

(kk,sj)

Highlights 1. Halbzeit

9. Minute: Ecke, Tor! Geburtstagskind und Rückkehrer Matheus Cunha mit einem guten Seitenwechsel auf Dodi Lukébakio, der das Spielgerät direkt vors Tor befördert. Dort wird es zur ersten blau-weißen Ecke geklärt. Und diese führt zum Führungstreffer! Marko Grujic drückt den Standard von Marvin Plattenhardt zum 1:0 über die Linie!!! Yeeeees!

15. Minute: Erneut ein starker Angriff der 'Alten Dame'! Cunha zieht über links Richtung Tor und nimmt Lukébakio mit. Herthas Nummer 28 legt auf Vladimir Darida ab, dessen Schuss jedoch rechts am Leipziger Gehäuse vorbei geht.

24. Minute: Kaum rollt der Ball wieder, da liegt er schon im Netz. Leider auf der falschen Seite. Christopher Nkunku befördert einen Eckball vor das Berliner Tor, dort steigt Lukas Klostermann am höchsten und köpft zum 1:1 ein.

41. Minute: Die Blau-Weißen kombinieren sich erneut sehr ansehnlich in der Leipziger Hälfte. Am Ende zielt Ibisevic allerdings zu hoch. Schade, das wäre ein schön herausgespielter Treffer gewesen!

Highlights 2. Halbzeit

50. Minute: Die Herthaner sind auf der Gegenseite gleich da, doch der Ball kommt nicht ganz zu Cunha durch. Der Brasilianer wäre alleine vor dem Tor gewesen. Und anschließend gleich nochmal die 'Alte Dame': Mittelstädt mit einem Versuch aus der Distanz, dieser geht allerdings deutlich vorbei.

63. Minute: Matheus Cunha drängt mit viel Tempo Richtung RB-Strafraum, der bereits gelb-verwarnte Marcel Halstenberg geht dazwischen und zieht das taktische Foul – und muss somit mit Gelb-Rot vom Platz.

68. Minute: Plötzlich führt Leipzig.. Patrik Schick zieht aus der Distanz ab – Jarstein hat den Ball eigentlich schon sicher und lässt ihn dann aber doch passieren. Ist das bitter!

81. Minute: Immer wieder Cunha! Der Brasilianer dribbelt sich in den Strafraum und wird von Lookman gefoult. Es gibt Elfmeter für die Herthaner!

82. Minute: Tooooor! Und der ist drin! Krzysztof Piątek tritt an und verwandelt ganz sicher unten links zum 2:2!

90.+2 Minute: Beinahe fällt hier tatsächlich noch der blau-weiße Siegtreffer! Cunha probiert es aus der Distanz und der Ball wird noch abgefälscht, doch Gulacsi ist auf dem Posten und pariert. Schade!

Profis, 29.05.2020
Newsletter
Social
Werbung