Bild:

Klarer Sieg im ersten Vorbereitungsspiel

Die Herthaner gewannen am Sonntag (07.07.19) in Neuruppin mit 4:1 gegen Eintracht Braunschweig. Somit glückte das Debüt des neuen Cheftrainers Ante Čović.

Neuruppin - Hertha BSC hat das erste Testspiel der Vorbereitung auf die Saison 2019/20 unter seinem neuen Trainer Ante Čović gewonnen. Die Blau-Weißen besiegten im Rahmen des Trainingslagers in Neuruppin Eintracht Braunschweig mit 4:1 (3:1, 3:1). Čović nutzte das Spiel, um in drei Mal 35 Minuten unterschiedliche taktische Systeme einzustudieren und die Trainingsinhalte der ersten Einheiten unter Wettkampfbedingungen umzusetzen. Die Treffer erzielten Maurice Čović, Sidney Friede und Ondrej Duda im ersten sowie Alexander Esswein im dritten Spieldrittel.

Gesehen...
Rubrik 07.07.2019
Hertha BSC - Eintracht Braunschweig

Schwungvoll gingen beide Teams ins Spiel, wobei die Herthaner mit viel Spielfreude die ersten Chancen besaßen: Vedad Ibišević von der Strafraumgrenze (4.) sowie Ondrej Duda mit einem abgeblockten Fallrückzieher (7.) scheiterten noch, doch nach Steilpass von Davie Selke traf Maurice Čović zum 1:0 ins lange Eck (12.). Einige Minuten später traf Ibišević nach einer Ecke per Fallrückzieher den rechten Pfosten, Sidney Friede war jedoch zur Stelle und staubte zum 2:0 ab (18.). Und weitere sechs Minuten später war Javairô Dilrosun auf der linken Außenbahn nicht zu stoppen, passte mit Auge zu Ondrej Duda am rechten Pfosten, der mühelos auf 3:0 stellte (24.). Braunschweig verkürzte jedoch kurz vor der ersten Pause durch Robin Becker, der einen Querpass zum 1:3 verwertete (32.).

Viele Wechsel, unterschiedliche Systeme


Zum zweiten Dritten stellte Coach Čović personell und taktisch um - das Spielgeschehen fand allerdings zumeist zwischen den Strafräumen statt. Duda legte nach 52 Minuten für Marko Grujić auf, der aber von der Strafraumgrenze verzog. Eine gute Chance für den Drittligisten setzte Orhan Ademi fünf Minuten später ans Außennetz. Tore kamen im zweiten Drittel nicht hinzu. Nach dem erneuten Seitenwechsel legten die Blau-Weißen wieder zu, doch Braunschweigs Schlussmann Niko Kijevski verhinderte gegen Pascal Köpke den Einschlag (72.). Alexander Esswein scheiterte in Minute 85 mit einem direkten Freistoß von der Strafraumgrenze an der Mauer. Der schnelle Außenbahnspieler flankte wenig später schön auf Grujić, der jedoch an Kijevski scheiterte (91.).

Besser machte es Esswein in der 99. Minute, der aus halbrechter Position flach ins lange Eck zum 4:1 einnetzte. Es war der Schlusspunkt eines gelungenen ersten Testspiels. "Mir hat das Engagement der Jungs gut gefallen, gerade gegen einen Gegner, der schon in zwei Wochen in den Ligabetrieb startet. Wir haben das aber bewusst so gemacht. Wir haben sehr gut nach vorne gepresst und den Ball laufen lassen. Dass noch nicht alles klappt, ist normal - man muss den Jungs noch Zeit geben", so ein zufriedener Čović. Am Montag und Dienstag (08./09.07.19) stehen weitere Doppeleinschichten für die Herthaner in Neuruppin auf dem Programm, ehe es am Mittwoch (10.07.19) nach einer abschließenden Einheit wieder zurück nach Berlin geht.

Aufstellungen:
1. Spieldrittel:
Jarstein - Klünter, Baak, Torunarigha - Leckie, Čović, Friede, Dilrosun - Duda - Ibišević, Selke
2. Spieldrittel: Smarsch - Baak, Friede, Torunarigha - Pekarík, Grujić, Albrecht, Jastrzembski - Čović, Duda - Kiprit
3. Spieldrittel: Klatte - Esswein Stark, Rekik, Plattenhardt - Grujić, Skjelbred, Darida - Dárdai, Köpke, Kalou
Tore: 1:0 Čović (12.), 2:0 Friede (18.), 3:0 Duda (24.), 3:1 Becker (32.), 4:1 Esswein (99.)

Schiedsrichter: Florian Lechner
Spielort: Volksparkstadion, Neuruppin
Zuschauer: 2.742

(war/City-Press)

Profis, 16.07.2019
Newsletter
Werbung