Bild:

Niederlage gegen Neapel

Hertha BSC hat das Testspiel gegen den SSC Neapel am Samstag (13.08.16) mit 1:4 (1:1) verloren. Vedad Ibisevic erzielte die zwischenzeitliche Führung der Blau-Weißen.

Berlin - In einer intensiv geführten Partie, in der beide Mannschaften jeden Zweikampf annahmen, starteten die Herthaner druckvoll und erspielten sich von Beginn an gefährliche Tormöglichkeiten. Vedad Ibisevic (4.) und John Anthony Brooks (14.) scheiterten allerdings mit ihren Versuchen an Pepe Reina im Tor der Napolitaner. Mehr Erfolg hatte der Bosnier mit seiner zweiten Chance: Nach Vorarbeit von Valentin Stocker brachte der Angreifer die Blau-Weißen mit einem platzierten Schuss ins linke Eck mit 1:0 in Führung (24.). Doch die Gäste glichen nach einer Ecke durch ihren Kapitän Marek Hamsik, der Rune Jarstein mit der Hacke überwand, aus (36.). Dennoch wirkte die Mannschaft von Trainer Pál Dárdai in einer recht ausgeglichenen ersten Hälfte etwas agiler als die Gäste, die am kommenden Wochenende in den Ligabetrieb starten.

Testspiel gegen Neapel
Rubrik 13.08.2016
Hertha BSC - SSC Neapel

In der zweiten Halbzeit taten sich die Blau-Weißen zunehmend schwerer und verloren Stück für Stück die Kontrolle über die Partie. Mit der ersten gelungenen Aktion in Durchgang zwei schoss Jose Callejon das 2:1 (54.) für den Champions League-Teilnehmer. Der amtierende Vizemeister aus der süditalienischen Hafenstadt blieb in der Folge tonangebend und zeigte seine Qualitäten. Arkadiusz Milik (71.) und Dries Mertens (83.) erhöhten vor dem Schlusspfiff auf 4:1. Julian Schieber und Allan Souza, die wie Jens Hegeler, Sinan Kurt, Sami Allagui und Ronny nach dem Seitenwechsel zum Einsatz kamen, verpassten es mit ihren Abschlüssen, das Ergebnis knapper zu gestalten. "Die ersten 45 Minuten sollten wir als Maßstab nehmen. Da hatte Neapel kaum Torchancen und wir haben es gut gemacht", resümierte Pál Dárdai. "Nach etwa einer Stunde wurden die Abstände größer. Dann ist es normal, dass es gegen ein Champions League schwierig wird."

Nach einem trainingsfreien Sonntag starten die Herthaner am Montag (15.08.16) um 15.30 Uhr in die neue Trainingswoche. Am kommenden Sonntag (21.08.16) steht für die Blau-Weißen dann die erste Hauptrunde im DFB-Pokal an. Um 18.30 Uhr gastiert der Hauptstadtclub beim SSV Jahn Regensburg.

So spielte Hertha BSC: Jarstein - Plattenhardt (69. Ronny), Brooks, Langkamp (46. Hegeler), Pekarik - Skjeldbred, Stark (46. Allan Souza), Stocker (62. Kurt), Darida (62. Allagui), Haraguchi - Ibisevic (62. Schieber)
Tore: 
1:0 Ibisevic (24.), 1:1 Hamsik (36.), 1:2 Callejon (54.), 1:3 Milik (71.), 1:4 Mertens (83.).
Zuschauer: 5.829

(cr/City-Press)

Profis, 29.05.2018
Newsletter
Social
Werbung