Bild: citypress

"Hoffentlich beginnt die Saison jetzt richtig!"

Nach dem wichtigen Heimsieg gegen Paderborn sprechen 'Matchwinner' Javairo Dilrosun, Marius Wolf, Dedryck Boyata, Davie Selke, Marko Grujic und Maximilian Mittelstädt über ihre Gefühlswelt und das hart erkämpfte 2:1.

Berlin - Freude und Erleichterung waren die vorherrschenden Gefühle, als die Herthaner nach dem Heimsieg gegen den SC Paderborn am Samstag (21.09.19) die Mixed-Zone betraten. "Ich hoffe, wir ziehen viel Selbstvertrauen aus diesem Sieg und dass die Saison jetzt richtig beginnt!", sagte Javairo Dilrosun, der mit einem Tor und einer Vorlage zum 'Matchwinner' avancierte. "Das war ein schwieriges Spiel. Das Allerwichtigste ist aber, dass wir die drei Punkte hierbehalten haben!" herthabsc.de hat alle Stimmen zum Spiel zusammengetragen.

Javairo Dilrosun: Natürlich war das ein gutes Gefühl für mich, dass ich das erste Tor erzielt habe. Ich hoffe, wir ziehen viel Selbstvertrauen aus diesem Sieg und dass die Saison jetzt richtig beginnt! Es war lange her, dass ich in der Startelf stand, deshalb war ich besonders motiviert. Auch die Ergebnisse der letzten Wochen haben dazu geführt, dass ich der Mannschaft mit Toren und Vorlagen unbedingt helfen wollte. Das ist gegen Paderborn zum Glück gut gelungen. In der Situation zum 1:0 habe ich geschaut, wie die Verteidiger reagieren und habe es probiert – ich bin froh, dass das so gut funktioniert hat. Das war ein schwieriges Spiel, Paderborn hat gut gespielt, nach dem 2:0 hätten wir fokussierter sein müssen, um zu null zu spielen. Das Allerwichtigste ist aber, dass wir die drei Punkte hierbehalten haben.

Marius Wolf: Es ist natürlich ein super Gefühl, getroffen zu haben. Mein Tor ist aber zweitranging, der Sieg steht ganz klar im Vordergrund. Spielerisch haben wir immer noch Luft nach oben, es war aber einfach mal wichtig, so ein Spiel zu gewinnen. Wir müssen weiterarbeiten, ansprechen, was wir noch besser machen können und dann in der kommenden Woche von neuem Gas geben. Für unseren Kopf ist entscheidend, dass wir den Sieg über die Zeit gebracht haben. Das gibt uns Selbstvertrauen.

Dedryck Boyata
Wir haben hart gearbeitet, es war ein Mentalitätsspiel. Unser Hauptziel war es, endlich die drei Punkte zu holen und das haben wir geschafft. Es war keine einfache Situation, auf dem letzten Platz der Tabelle zu stehen. Jetzt sind alle sehr glücklich und wir sind bereit für den nächsten Sieg.

Davie SelkeEs ist eine große Last von uns allen abgefallen, das hat man gesehen. Uns war bewusst, dass das nicht leicht wird, dass wir den Sieg erkämpfen und erzwingen mussten – und das haben wir getan. Der Sieg ist für uns enorm wichtig, wie es dazu gekommen ist, ob schön oder nicht, ist im Moment egal. Wichtig sind die Punkte. Wir haben gute Jungs im Team, aber es gibt im Fußball immer Phasen und diese Phase ist aktuell eher dreckig. Wir erarbeiten uns das Glück zurück. Jav hat ein Weltklasse-Solo auf den Platz gelegt. Er hat sich in den vergangenen Wochen angeboten. Es freut mich sehr für ihn.

Maximilian MittelstädtEs war kein einfaches Spiel, auch aufgrund der Ausgangsposition. Wir gehen durch eine super Aktion von Jav in Führung und haben es dann gut gemacht, wenig zwingende Chancen zugelassen und vorne sogar die eine oder andere Möglichkeit, das Spiel früher für uns zu entscheiden. Letztlich zählt aber nur, dass wir den ersten 'Dreier' einfahren konnten, umso schöner, dass uns das vor unseren Fans gelungen ist. Das gibt uns neues Selbstvertrauen - jetzt müssen wir dranbleiben und bis zur Länderspielpause noch möglichst viele Punkte einfahren!

Marko GrujicDas war sehr wichtig. Wie die Fans schon gesungen haben: Nach diesem ersten 'Dreier' beginnt die Saison für uns noch einmal. Es war insgesamt ein schwieriges Spiel, in dem wir einige Chancen hatten und zusätzlich zu unseren Treffern auch zwei Abseitstore erzielt haben – aber defensiv suchen wir immer noch ein wenig nach der richtigen Balance. Dieser Sieg verbessert die Stimmung und die Arbeitsatmosphäre für uns alle, nun können wir uns in Ruhe gemeinsam auf Köln vorbereiten.

(HerthaBSC/City-Press)

Profis, 21.09.2019
Newsletter
Werbung