Bild:

Wochenstart mit kleinem Kader

Am Montag (08.10.18) bat Pál Dárdai seine Mannschaft wieder auf den Platz. Wegen Länderspielen und Verletzungen war das Aufgebot deutlich schmaler als sonst.

Berlin - Am Tag nach dem 0:0 beim 1. FSV Mainz 05 hatten die Herthaner trainingsfrei. Zum Start der Woche bat Trainer Pál Dárdai seine Mannschaft dann aber wieder auf den Platz. Dabei arbeitete der Ungar ob der Länderspielpause mit einem deutlich dezimierten Aufgebot. Sieben Akteure mussten zudem auch verletzungsbedingt passen.

Zu den zuletzt ohnehin schon fehlenden Marius Gersbeck, Marko Grujic und Jordan Torunarigha gesellten sich vier weitere Profis. Niklas Stark, der gegen den 1. FSV Mainz 05 zur Pause ausgewechselt werden musste, wird wegen einer Prellung am Mittelfuß einige Tage pausieren. Auch sein Nebenmann Karim Rekik setzt vorerst aus, da er leichte muskuläre Probleme im Oberschenkel hat. "Das ist nichts Großes, er macht ein paar Tage Pause", gibt Dárdai beim Niederländer Entwarnung. Mögliche Abwehrprobleme, nach denen anwesende Journalisten fragten, sieht der Coach nicht auf sich zukommen. "Solange Rainer sein Kampfgewicht hat, ist alles okay", schmunzelte er mit Blick auf Co-Trainer Widmayer, der selbst Innenverteidiger war.

Geduld bei Darida

Dennis Jastrzembski, der mit der U19-Nationalmannschaft ein Trainigslager auf Zypern absolvieren sollte, sagte seine Reise indes kurzfristig wegen Wadenproblemen ab. Am härtesten erwischte es allerdings Julius Kade, der mit einer schweren Knöchelverletzung auf unbestimmte Zeit ausfällt.

Wieder voll dabei ist hingegen Vladimir Darida, der nach einer in der Vorberteitung zugezogenen Knieverletzung zuletzt für die U23 sein Saisondebüt gab. "Er macht jeden Tag einen besseren Eindruck und hat keine Angst in den Zweikämpfen", stellte Dárdai zufrieden fest. Der Ungar bittet aber trotzdem noch um Geduld: "Wir werden sehen, wie es nach dem Babelsberg-Spiel geht. Er braucht aber noch ein bisschen, um richtig reinzukommen." So konnte Dárdai schlussendlich resümieren, dass "jedes Training wichtig ist". Eben auch das am Montag, bei dem sein dezimierter Kader Fünf-gegen-zwei-Übungen absolvierte und auf Kleinfeld Sechs-gegen-sechs spielte.

Gesehen...
Rubrik 08.10.2018
Training 08.10.18

'KIEZkicker'-Training in Mahlsdorf

Die nächste Einheit steht am Dienstag (09.10.18) um 10 Uhr an. Am selben Tag trainieren die Blau-Weißen im Rahmen der 'KIEZkicker' zudem ab 15 Uhr auf dem Trainingsgelände des BSV Eintracht Mahlsdorf. Alle wichtigen Informationen zur Einheit in Marzahn-Hellersdorf findet ihr hier. Tags darauf wird um 10 Uhr und um 15.30 Uhr trainiert. Am Donnerstag (11.10.18) steht zunächst eine Einheit um 10 Uhr auf dem Programm. 17.30 Uhr treten die Herthaner dann zu einem Testspiel in Babelsberg an. Einen Tag später findet um 10 Uhr die letzte Einheit der Woche statt.

(js/City-Press)

Profis, 08.10.2018
Newsletter
Social
Werbung