Bild:

Voller Fokus auf Freitagabend!

Am Dienstag (01.10.19) läuteten die Herthaner die Trainingswoche vor dem Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf ein.

Berlin - Es ist eine kurze sportliche Woche für die Herthaner. Nachdem am Sonntag noch das Gastspiel in Köln anstand, gastiert am Freitag bereits der nächste Bundesliga-Kontrahent in der Hauptstadt: Fortuna Düsseldorf ist unter Flutlicht der Gegner im Berliner Olympiastadion. Nachdem das Sturmtief 'Mortimer' die Blau-Weißen am Montag noch dazu zwang, in der Kabine zu arbeiten, läutete die Elf von Trainer Ante Covic am Dienstag (01.10.19) auf dem Schenckendorffplatz offiziell die Vorbereitung auf das Kräftemessen mit den Rheinländern ein. "Wegen der kurzen Woche haben wir die Re-Analyse bereits hinter uns", sagte Ante Covic. "Unser Fokus liegt nun vollständig auf der Partie am Freitagabend. Das Spiel ist sehr wichtig für uns – wir wollen unsere Fans vor der eigenen Kulisse zufriedenstellen!"

Pekarik zurück im Teamtraining – Dilrosun, Wolf und Plattenhardt arbeiten individuell

Beim Start in die Vorbereitung auf dieses Vorhaben konnte Coach Covic einen Rückkehrer ins Teamtraining begrüßen: Peter Pekarik arbeitete während der gesamten rund 60-minütigen Einheit mit der Mannschaft. Marius Wolf und Javairo Dilrosun trainierten hingegen zwecks Belastungssteuerung individuell in der Kabine - ebenso wie Marvin Plattenhardt, hinter dem aufgrund von Sprunggelenksproblemen fürs Wochenende ein Fragezeichen steht. "Ob Marvin gegen Düsseldorf schon wieder eine Option ist, sehen wir im Laufe der Woche", hält der Übungsleiter einen möglichen Kaderplatz für Herthas Nummer 21 noch offen. Eine Pause erhielt Sidney Friede, das Eigengewächs zog sich beim U23-Spiel gegen Babelsberg eine Fußprellung zu.

Gesehen ...
Rubrik 01.10.2019
Training am 01.10.19

Der Konkurrenzkampf im Team bleibt dennoch weiterhin hoch. Diesen Zustand zu erhalten, macht Ante Covic als wichtigen Erfolgsfaktor aus. "Mittlerweile besitzen wir ein gewisses Gerüst, aber es ist wichtig, dass alle Jungs im Training weiterhin so wie bisher für einen Platz in der Aufstellung kämpfen. Nur mit dieser Konkurrenzsituation kann die erste Elf funktionieren und bleibt in Form", betonte der Hertha-Trainer. Die restlichen Einheiten der Woche, bei denen sich die Spieler dem Coach und seinem Trainerteam zeigen können, finden unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Am Freitagabend geht es dann im Olympiastadion ab 20:30 Uhr bereits wieder um Bundesliga-Punkte!

(kk/City-Press)

Profis, 30.11.2020
Newsletter
Werbung