Bild:

Kalou und Weiser wieder im Teamtraining

Mit Salomon Kalou und Mitchell Weiser nahmen die Herthaner am Montag (15.08.16) die Vorbereitung auf das Pokalspiel in Regensburg auf. Ondrej Duda trainierte individuell.

Berlin – Als die Blau-Weißen am Montagnachmittag (15.08.16) zum ersten Training der Woche auf den Schenckendorffplatz traten, brach die Wolkendecke ein wenig auf und ließ die Sonne zum Vorschein kommen. Irgendwie, so der Eindruck, passte das Wetter ganz gut ins Bild. Ein bisschen präsentierten sich die Herthaner zuletzt so wie der August: mit Licht, aber auch Schatten. Im ersten nationalen Pflichtspiel der Saison am Sonntag (21.08.16, 18.30 Uhr) beim SSV Jahn Regensburg sollen die positiven Dinge ganz klar überwiegen.

Blutige Schienbeine

Sechs Tage vor dem Auftakt in der ersten Runde im DFB-Pokal hat der Hauptstadtclub mit der zielgerichteten Vorbereitung auf das Duell beim Drittligisten begonnen. Knapp 90 Minuten ließ Pál Dárdai seine Schützlinge trainieren. "Die Spieler haben gut gearbeitet, jeder hat Einsatz gezeigt", sagte der Coach und ergänzte mit einem Augenzwinkern. "Ich sehe ein paar blutige Schienbeine, das ist doch ein gutes Zeichen, oder?" 20 Feldspieler und Florian Kohls und Mike Owusu, die nach dem Einsatz in der U23 ihre Runden zogen, sowie die drei Torhüter liefen sich zunächst warm und absolvierten Sprintübungen. Anschließend spielten die Blau-Weißen Elf gegen Elf auf unterschiedlich großen Spielfeldern – und ackerten, liefen und bissen um jeden Ball. "Die Jungs haben jeden Zweikampf angenommen. Die Atmosphäre war gut", sagte Dárdai.   

Salomon Kalou, der in der Vorwoche aus privaten Gründen gefehlt hatte, trainierte wieder an der Seite seiner Mitspieler. "Salomon hat in jeder Trainingsform guten Einsatz und viel Spielfreude gezeigt", sagte Trainer Pál Dárdai. Auch Mitchell Weiser machte nach seinen konditionellen Extraschichten der vergangenen Tage wieder alle Übungen mit den übrigen Herthanern. Bereits am Mittag hatte Ondrej Duda, der in den vergangenen Wochen wegen Knieproblemen nicht auf dem Trainingsplatz gestanden hatte, eine individuelle Einheit mit Fitnesstrainer Hendrik Vieth absolviert. "Wir bauen ihn langsam auf, wir haben bei ihm keinen Druck, wir brauchen ihn für die ganze Saison", stellte Dárdai klar. Maximilian Mittelstädt (Leiste) blieb am Montag im Sport- und Physiotherapiezentrum DaVinci und trainierte dort.

Wann Duda und Mittelstädt wieder einsteigen, ist also noch nicht ganz klar, eine Option für die Partie in Regensburg sind beide noch nicht. Vor dem Pokal-Gastspiel in Bayern stehen für die Herthaner noch einige Einheiten auf dem Programm. Am Dienstag und Mittwoch trainieren die Blau-Weißen jeweils um 10.00 und 15.30 Uhr. Die Übungen am Donnerstag, Freitag und Samstag finden unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Einen Tag vor dem Duell reisen die Berliner bereits nach Regensburg, wo am Spieltag selbst ein leichtes Anschwitzen stattfindet. Bei ihrer Rückkehr nach Berlin begrüßt die Herthaner dann hoffentlich Sonnenschein. Das Wetter, das nach dem Pokalspiel im Idealfall passt.

(fw/City-Press)

Profis, 05.11.2018
Newsletter
Werbung