Bild:

Plattenhardt und Dilrosun zurück im Teamtraining

Am Mittwoch nahmen die Herthaner die Vorbereitung auf das Auswärtsspiel bei Schalke 04 (31.08.19) auf. Zwei Rückkehrer waren mit dabei.

Berlin – Temperaturen an die 30 Grad gelten nicht unbedingt als perfektes Fußballwetter. Wer es irgendwie einrichten kann, verbringt die Ausläufer des Sommers im kühlen Nass oder sucht sich zumindest ein schattiges Plätzchen. Der Schenckendorffplatz auf dem Olympiagelände eignet sich zweifelsohne nicht dazu. Dennoch herrschte auf dem Trainingsplatz am Mittwochmorgen (28.08.19) voller Betrieb, denn die Herthaner nahmen auf die Hitze keine Rücksicht. "Natürlich hat die Sonne geknallt, aber die Jungs haben gut durchgezogen und waren mit Eifer dabei", sagte Ante Covic nach der Vormittagseinheit.

Gesehen...
Rubrik 28.08.2019
Training am 28.08.19

Mit großer Spielfreude zeichneten sich zwei Rückkehrer aus, die schon etwas länger nicht mit ihren Kollegen zusammen trainiert haben: Marvin Plattenhardt und Javairo Dilrosun. Während sich der Linksverteidiger unmittelbar vor dem Pflichtspielauftakt am Oberschenkel verletzt hatte, ereilte den Offensivspieler das gleiche Schicksal am Ende des Trainingslagers in Stegersbach. "Die Vorbereitung lief ganz ordentlich für mich, umso ärgerlicher war es, dass ich den Saisonstart verpasst habe. Ich bin froh, wieder fit zu sein und möchte der Mannschaft jetzt schnellstmöglich wieder helfen", sagte Plattenhardt. Auch Dilrosun war zufrieden nach der knapp 90-minütigen Einheit. "Ich fühle mich gut und konnte ohne Probleme mit den Jungs trainieren, das war ein schönes Gefühl!" Ebenfalls positiv: Arne Maier und Dedryck Boyata absolvierten auf dem Rasen eine individuelle Einheit mit Atheltiktrainer Hendrik Vieth.

Fokus auf die nächste Aufgabe

Ein schönes Gefühl – im Idealfall garniert mit drei Punkten – möchten die Blau-Weißen auch am kommenden Samstag nach dem Auswärtsspiel bei Schalke 04 (31.08.19, 15:30 Uhr) genießen können. Der Auftrag ist vor der zweiten Auswärtspartie der noch jungen Saison klar: punkten und Coach Covic, der am Samstag seinen 44. Geburtstag feiert, ein Geschenk machen. "Wir haben die Schwachpunkte aus dem Wolfsburg-Spiel analysiert. Wir werden uns die nächsten Tage gut vorbereiten und treten mit dem Ziel auf Schalke an, drei Punkte zu holen. Da erinnern wir uns gerne an die vergangene Saison", sagt Plattenhardt, ehe er sich in der Kabine eine kalte Dusche und ein schattiges Plätzchen gönnte. 

(fw/City-Press)

Profis, 11.02.2020
Newsletter
Social
Werbung