Bild: citypress

Plattenhardt und Torunarigha wieder im Training

Am Dienstagmorgen arbeiteten die beiden Defensivspezialisten wieder mit den Kollegen auf dem Schenckendorffplatz. Dilrosun ist verletzt.

Berlin – Gute Nachrichten vor dem Spiel am Samstag (24.11.18, 15:30 Uhr) gegen 1899 Hoffenheim: Im Vormittagstraining am Dienstag stießen Marvin Plattenhardt und Jordan Torunarigha wieder zur Mannschaft und absolvierten die knapp 90-minütige Einheit ohne Beschwerden an der Seite ihrer Mitspieler. "Mir hat die Pause gereicht, ich bin froh, dass ich wieder mit den Jungs auf dem Platz bin. Jetzt gilt es, gegen Hoffenheim ein gutes Spiel zu zeigen und die Punkte in Berlin zu behalten", sagte Linksverteidiger Plattenhardt, der krankheitsbedingt das vergangene Auswärtsspiel in Düsseldorf verpasst hatte. Torunarigha hatte in der Vorwoche wegen einer starken Muskelprellung im Wadenbereich ausgesetzt. "Wir nutzen die Woche, damit einige Spieler in Schwung kommen", sagte Pál Dárdai im Hinblick auf einen möglichen Einsatz der genannten Spieler am zwölften Spieltag.

Nur Positives hatte der ungarische Coach jedoch nicht zu vermelden. Javairo Dilrosun, der am Montagabend sein Debüt für die Niederlande feierte, hat sich beim 2:2 gegen die deutsche Auswahl verletzt. "Javairo hat muskuläre Probleme und wird ausfallen. Die komplette Hinrunde haben wir es nie geschafft, zwei-, dreimal dieselbe Mannschaft spielen zu lassen, weil es immer irgendwelche Probleme gab. Aber das müssen wir akzeptieren, so ist das Leben", sagte Dárdai. Am Mittag folgte die Gewissheit: Eine Untersuchung hat erben, dass sich Dilrosun eine Muskelverletzung im Oberschenkel zugezogen hat und in der Hinrunde nicht mehr zum Einsatz kommen wird.

Nach der öffentlichen Einheit am Mittwochmorgen (21.11.18, 10 Uhr) finden die weiteren Trainingssessions hinter verschlossenen Türen statt. Dann steigen auch alle Nationalspieler nach und nach wieder in den Trainingsbetrieb ein. Samstag empfängt der Hauptstadtclub schließlich den Tabellensechsten aus dem Kraichgau.

(fw/City-Press)

Profis, 20.11.2018
Newsletter
Werbung