Bild:

Hertha gastiert bei Babelsberg 03

Am Donnerstag (11.10.18) tritt Hertha BSC zu einem Testspiel beim SV Babelsberg 03 an. Für mehrere blau-weiße Profis ist die Partie beim Regionalligisten eine gute Gelegenheit auf willkommene Spielpraxis.

Berlin – Für einen Trainer ist ein hoher Konkurrenzkampf im Team das Schönste, da die Profis sich so gegenseitig zu Bestleistungen anspornen. Für einen Trainer ist ein hoher Konkurrenzkampf aber gleichzeitig auch das Undankbarste, da er Woche für Woche nur elf Spieler aufstellen kann. Pál Dárdai bildet als Übungsleiter in dieser Hinsicht keine Ausnahme. "Die Jungs sind immer sehr konzentriert, es herrscht eine gute Atmosphäre in unserem Training", lobte der Ungar seine Schützlinge am Mittwoch (10.10.18).

Die regelmäßigen Freundschaftsspiele in den Länderspielpausen bieten Dárdai - zumindest kurzfristig - einen Ausweg aus diesem bitter-süßen Dilemma. Auch die Partie beim SV Babelsberg 03 am Donnerstag (11.10.18, 17:30 Uhr) wird der Fußballlehrer nutzen, um zu rotieren. "Der Plan ist, dass Davie Selke, Lukas Klünter und Pascal Köpke 90 Minuten auflaufen", verriet Dárdai im Vorfeld der Begegnung schon einmal einige Personalien. "Sie sollen körperlich ruhig mal einen schwereren Tag haben, da sie länger nicht mehr durchgespielt haben. Da wir ja auch noch einmal am Vormittag trainieren, dürfte das schon ein bisschen weh tun…", erklärte der Ungar mit einem Schmunzeln.

Auf möglichst viel Einsatzzeit im Babelsberger Kiez hofft auch Vladimir Darida. "Ich bin etwa bei 90 Prozent, jetzt fehlt mir nach drei Monaten ohne Fußball natürlich noch die Spielpraxis", so Herthas Nummer 6. "Mit dem Trainer habe ich noch nicht gesprochen, wie lange ich spielen soll. Aber ich hoffe auf 90 Minuten." Nachvollziehbar - gerade im Hinblick auf das kommende Bundesliga-Spiel gegen den SC Freiburg (21.10.18, 15:30 Uhr), Daridas Ex-Verein. "Natürlich wäre es schön, gegen die ehemalige Mannschaft wieder dabei zu sein, aber der Trainer entscheidet, ob ich wieder im Kader stehe oder nicht. Ich werde auf jeden Fall das Maximum geben", so der Herthaner. Das dürfte auch der Plan von Daridas Teamkollegen sein – einem interessanten Test bei 'Nulldrei' steht somit nichts im Weg.

Wichtig: Die brandenburgische Polizei hat für alle anreisenden Anhänger einen Fanbrief vorbereitet, den ihr hier findet. Bitte lest diesen vor eurem Besuch in Babelsberg aufmerksam durch - vielen Dank!

(kk/City-Press)

Profis, 12.10.2018
Newsletter
Social
Werbung