Bild:

Brooks verlässt Hertha BSC

Der Hauptstadtclub und der Innenverteidiger gehen nach dem 30. Juni 2017 getrennte Wege. Der 24-Jährige schließt sich zur kommenden Saison dem VfL Wolfsburg an.

Berlin – Hertha BSC hat John Anthony Brooks die Freigabe für einen Wechsel zum VfL Wolfsburg erteilt. "In den vergangenen Tagen hat es intensive Gespräche zwischen allen Beteiligten gegeben. John hat dabei seinen Wechselwunsch klar geäußert. Wir lassen unser Eigengewächs nicht gerne ziehen, aber wir haben eine Lösung gefunden, die auch zum Wohle von Hertha BSC ist", kommentierte Geschäftsführer Michael Preetz den Wechsel des Abwehrspielers. "Wir wünschen John alles Gute für die Zukunft und möchten ihm für seinen Einsatz im Trikot mit der Fahne auf der Brust danken."

Bildergalerie
Rubrik 30.05.2017
Wechsel Brooks

Der gebürtige Berliner Brooks wechselte 2007 von Hertha 03 Zehlendorf als 14-Jähriger in die Nachwuchsabteilung von Hertha BSC. Dort durchlief er alle Juniorenmannschaften der Blau-Weißen, ehe er 2011 einen Profivertrag bei den Blau-Weißen unterzeichnete. Im August 2012 debütierte der Linksfuß unter Trainer Jos Luhukay in der 2. Bundesliga. Nach dem direkten Wiederaufstieg gelang dem Innenverteidiger im ersten Bundesliga-Spiel ein Jahr später beim 6:1 gegen Eintracht Frankfurt sein erster Bundesliga-Treffer. Unter Pál Dárdai entwickelte sich Brooks zu eine Stütze in der Berliner Hintermannschaft. Insgesamt absolvierte der hochgewachsene Defensivspezialist 130 Pflichtspiele für die 'Alte Dame', in denen er acht Tore erzielte und zwei Treffer auflegte.

Baldiges Wiedersehen

Durch den Nichtabstieg der Wolfsburger, die sich in der Relegation gegen Eintracht Braunschweig durchgesetzt haben, kommt es bereits in der kommenden Spielzeit zu einem Wiedersehen mit dem amerikanischen Nationalspieler. Über die Ablösesumme vereinbarten beide Vereine Stillschweigen.

(fw/City-Press)

Profis, 11.02.2020
Newsletter
Social
Werbung