Bild: herthabsc

Nach Wohnungsbrand: Neue Möbel für Hertha-Freunde Süd

Auch 2019 gab es wieder einen Adventskalender der besonderen Art. Mit der Aktion 'Herthaner helfen' erfüllten wir 24 große und kleine Herzenswünsche.

Berlin - Alles war verloren, nichts blieb übrig, nachdem die Wohnung der fünfköpfigen Familie ausgebrannt war – nur ihr eigenes Leben konnten sie retten. Im Mai dieses Jahres mussten die Mitglieder des Hertha-Fanclubs 'Hertha-Freunde Berlin-Süd' Sabrina und 'Manne' ihre Wohnung in Wühnsdorf nach dem Brand verlassen und sich eine Ersatzwohnung suchen, damit ihre gereinigt und renoviert werden konnte. Eine sehr schwere Zeit für die Familie, die monatelang nur provisorisch und mit dem Nötigsten lebte und doppelt Miete zahlen musste. Die Nerven lagen blank.

Mit dem Wunsch, die blau-weiße Familie finanziell etwas zu entlasten, meldete sich Daniel Trousil, der Vorsitzende des Fanclubs, beim blau-weißen Weihnachtsteam von 'Herthaner helfen'. Denn die nun wieder bezugsfähige Wohnung muss komplett neu eingerichtet werden. Also lud Hertha BSC die Familie zum Heimspiel gegen Leipzig am 9.11.2019 ein. Ihr Freund Daniel lotste sie unter einem Vorwand zur rs2-Bühne, wo der Moderator die völlig verdutzte Familie auf die Bühne holte. Unter dem Applaus der anwesenden Herthaner und  den "Hertha-Freunde Süd"-Gesängen ihrer Fanclub-Freunde überreichte ihnen Per Skjelbred einen Möbelgutschein im Wert von 2000 Euro. Sabrina war gerührt, sprachlos vor Glück und verdrückte die eine oder andere Träne. Das Spiel konnte die Familie dann von ganz besonderen Plätzen verfolgen: Im VIP-Bereich wurden sie außerdem mit Speis und Trank versorgt. "Das übertrifft alle unsere Vorstellungen, mit so etwas haben wir nicht gerechnet", zeigte sich Manfred begeistert. "Wir freuen uns sehr über die Unterstützung und hier das Spiel gucken zu können, ist der Wahnsinn", so das Familienvater weiter.

(lb/City-Press)

Soziales, 07.02.2020
Newsletter
Social
Werbung