Bild: citypress

ABPFIFF!

Kult-Herthaner 'Zecke' sagt, wie es war gegen Mainz 05.

Berlin - 'Zecke' ist Kult. Er ist Herthaner, voll und ganz. Herz auf dem richtigen Fleck, Berliner mit Schnauze. Seit dieser Saison ist Andreas Neuendorf 'Fußball-Rentner'. Und arbeitet jetzt nach der Karriere im Verein. Aber ’ne große Klappe hat er immer noch: Vor jedem Spieltag schreibt uns 'Zecke' ab sofort die Vorschau auf die vor uns liegende Partie – offen, ehrlich und witzig. Und nach dem Kick analysiert das Spiel der Herthaner. Auch sein 'Abpfiff' ist ehrlich, kritisch, aber auch schmunzelnd...

"Dit haben wir uns alle janz anders vorgestellt! Die Mainzer haben unsere Fehler gnadenlos ausgenutzt. Die standen hinten ganz tief drinnen und haben uns überhaupt nicht in unser Spiel kommen lassen. Man kann sich nicht davon kaufen, wenn man mehr Zweikämpfe gewinnt und mehr Ballbesitz hat, aber seine Chancen nicht im Tor unterbringt. Ja, wir haben öfters auf Tor geschossen als die Mainzer, doch das Team von Kasper Hjulmand hat genauer gezielt. Von denen ging fast jeder Schuss aufs Tor - da müssen wir auch wieder hin!

Ich teile eine Saison immer in drei Drittel. Nach dem ersten Drittel schau ich erst auf die Tabelle. Erst nach zehn, elf Spielen lässt sich aus dem Tabellenstand auch etwas ablesen, eine Tendenz erkennen. Drei Spiele sind erst gespielt... Unsere Truppe darf sich jetzt nicht entmutigen lassen, auch wenn die Resultate noch nicht so waren, wie wir uns das vorgestellt haben. Aber wir sind Herthaner und wir blicken nach vorne.

Das nächste Spiel gibt's schon am Freitag in Freiburg. Darauf müssen wir uns jetzt alle konzentrieren. Unsere Mannschaft wird besser werden, wir müssen uns als Team präsentieren. Wir haben viele neue Spieler dazu bekommen - das das seine Zeit dauert, sehen wir aktuell - da hat die Länderspielpause ihren Teil zu beigetragen. Unser Trainer wird im Training jetzt alles daran setzen, dass alles noch besser zusammenwächst und die Abläufe noch besser abgestimmt sind.

Wir dürfen und wir werden jetzt nicht den Fehler machen und zweifeln. Lasst uns alle gemeinsam das Wochenende vergessen und auf Freiburg schauen. Und Freiburg schlagen!  Ha, Ho, He!"

Teams, 16.01.2018
Newsletter
Social
Werbung