Bild:

'Lusti' im Facebook-Interview

Herthas Kapitän stellte sich im Trainingslager den Fragen der Fans auf Herthas offizieller Facebook-Seite.

Belek - Auf Herthas Kapitän wartete im Trainingslager ein Interview der besonderen Sorte. Fabian Lustenberger stellte sich nicht den Fragen der Journalisten, sondern widmete sich auf der offiziellen Facebook-Seite von Hertha BSC zwischen den Trainingseinheiten am Dienstag (14.01.14) den Fragen der Hertha-Fans.

Marc Breyer: Lusti, würdest du dich am Ende der Sasion über Platz 6 freuen?
Fabian Lustenberger: Ja, natürlich würden wir uns darüber freuen, aber wir müssen erst abwarten, wie die Rückrunde läuft...

Jette Weilbier: Saisonziel?
Lustenberger: Wir bleiben bei unserem Saisonziel Klassenerhalt. Weil wir in den letzten Jahren gelernt haben, wie schnell es im Fußball gehen kann.

Bilder aus Belek!
Rubrik 14.01.2014
Fabian Lustenberger

Sascha Hülcker: Bist du stolz darauf, der Spieler zu sein, der am längsten im Verein ist, und was bedeutet das für deine Rolle innerhalb der Mannschaft?
Lustenberger: Natürlich bin ich stolz darauf und ich fühle mich bei Hertha sehr, sehr wohl. Wenn man so lange in einem Verein ist, kennt man natürlich auch alle Leute aus dem Umfeld.

Marcel Gora: Ich gönne dir schon lange mal ein Tor. Wann ist es denn soweit?
Lustenberger: Ich hoffe natürlich, dass ich in dieser Saison noch ein Tor schieße, aber als Verteidiger wird die Sache natürlich nicht einfacher.

Daniel Zaragewsky: Na, Muskelkater von Workout in den Armen?
Lustenberger: Ja, ein wenig ist da, aber wir wollen ja topfit in die Rückrunde gehen. Da gehört das dazu und ist kein Problem.

Kevin Pätsch: Lusti, alle Hertha Fans hoffen, dass ihr dort weiter macht, wo ihr aufgehört habt. Ihr seid als Team sehr gut zusammen gewachsen. Wir sind stolz auf euch!
Lustenberger: Ja, wir freuen uns sehr, dass es bald los geht und hoffen auf einen guten Start in die Rückrunde.

Jana Chen: Wie ist es denn so in Belek?
Lustenberger: Wir haben einen super Platz, perfektes Wetter und ein schönes Hotel, um uns optimal auf die Rückrunde vorzubereiten.

Hakan Hot-Ice: Fabian, in welchem Land würdest du mal noch spielen?
Lustenberger: Ich kann mir vorstellen in Deutschland zu bleiben, weil es mittlerweile die beste Liga Europas ist.

Sebastian Wimmenauer: Hi Lusti, denkst du, dass ihr Bayern München in der Rückrunde zu Hause schlagen könnt?
Lustenberger: Ich hoffe, dass wir den Bayern das Leben wieder schwer machen können, aber wir wissen natürlich auch, dass es sehr schwierig ist, gegen Bayern etwas zu holen.

Oliver Born: Hallo Fabian, Du spielst sensationell gut im Abwehrzentrum. Auf welcher Position siehst Du Dich auch in Bezug auf die Nati am ehesten? Doch lieber die Sechs?
Lustenberger: Ich fühle mich mittlerweile auf den Innenverteidigerposition sehr wohl und kann mir gut vorstellen, dort auch in der Nationalmannschaft zu spielen.

Stefan Brunke: Lusti, welches euerer Spiele in der Hinrunde war für dich am besten und welches am schlechtesten?
Lustenberger: Das beste Spiel war die erste Partie gegen Eintracht Frankfurt zum Saisonauftakt und in Freiburg haben wir trotz eines schwachen Spiels noch einen Punkt geholt.

David Herrmann: Fäbu, wer ist dein Lieblingsgegner für das Champions-League-Finale 2015 in Berlin?
Lustenberger: Ich hoffe natürlich auf einen deutschen Gegner. ;-)

Lustenberger: Vielen Dank für den netten Austausch mit euch. Ich gehe jetzt auf mein Zimmer und ruhe mich für das zweite Training aus.

Teams, 16.01.2018
Newsletter
Werbung