Bild: dpa

Copa América: Brooks & Co. im Viertelfinale gegen Ecuador

Herthas Innenverteidiger spielt in der Nacht von Donnerstag auf Freitag (17.06.16) ab 03.30 Uhr mit der US-Auswahl um den Einzug ins Halbfinale.

Berlin – Die amerikanische Nationalmannschaft um John Anthony Brooks ist bei der Copa América Centenario im eigenen Land unlängst in Schwung gekommen: Nach einem Fehlstart gegen Kolumbien (0:2) zeigte die Elf von Trainer Jürgen Klinsmann starke Reaktionen und schlug zunächst Costa Rica (4:0) sowie anschließend Paraguay (1:0). Mit den beiden Siegen gewannen die Gastgeber die Gruppe A sogar noch.

Sonderlob und 'Man of the Match' – Brooks als wichtiger Erfolgsfaktor

Beim jüngsten Erfolg gegen die Südamerikaner wusste Brooks besonders zu überzeugen. Immer wieder eroberte Herthas Nummer 25 Bälle, gewann über die 90 Minuten jedes einzelne Kopfballduell und kurbelte aus der Defensive heraus mit präzisen Abspielen das Spiel an – 93 Prozent seiner Pässe fanden einen Abnehmer. Nach der starken Leistung erhielt der Innenverteidiger die Auszeichnung als 'Man of the Match' und gleichzeitig ein Sonderlob von Trainer Klinsmann: "Mit so einer Leistung schaut ganz Europa auf ihn!" Brooks selbst hob nach dem Spiel lieber die gute Teamleistung hervor: "Jeder war bereit, um den Ball zu kämpfen und alles zu geben. Wir haben als Team beim Blocken von Flanken und Klären von gefährlichen Situationen einen Klassejob gemacht", erklärte der Berliner.

Gesagt...

"Seit dem ersten Spiel ist bei jedem Einzelnen das Selbstbewusstsein gewachsen und wir wurden als Team somit immer stärker"

John Anthony Brooks

Großartige Mentalität und gewachsenes Selbstvertrauen

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag (17.06.16) messen sich die US-Boys im Viertelfinale nun ab 03.30 Uhr mit Ecuador. 'La Tri' belegte in der Gruppe B den zweiten Platz hinter Peru und ließ dabei unter anderem Brasilien hinter sich. Klinsmanns Mannschaft sollte also gewarnt sein, wird beim Turnier im eigenen Land aber sicherlich alles in die Wagschale werfen, um weiterhin vom ganz großen Coup träumen zu dürfen. John Anthony Brooks ist jedenfalls zuversichtlich: "Wir haben bisher eine großartige Mentalität gezeigt. Seit dem ersten Spiel konnte man beobachten wie bei jedem Einzelnen das Selbstbewusstsein gewachsen ist und wir somit als Team immer stärker geworden sind", sagt der Innenverteidiger. "Jeder will bei uns die zweiten Bälle und erfolgreiche Balleroberungen, darauf können wir stolz sein!"

Wer die Partie von Brooks und seinen Teamkollegen gegen Ecuador live verfolgen möchte, kann dies ab 03.25 Uhr bei SAT.1 oder im Internet auf ran.de tun!

(kk/dpa)

Profis, 05.11.2018
Newsletter
Werbung