Bild:

Ibisevic sichert verdienten Sieg

Hertha BSC hat das erste Testspiel im Trainingslager gegen Hannover 96 1:0 (1:0) gewonnen.

Belek - Erstes Testspiel, erster Sieg: Hertha BSC hat die erste Vorbereitungspartie des Jahres gewonnen. Die Mannschaft von Trainer Pál Dárdai setzte sich am Montagabend (11.01.16) mit 1:0 (1:0) im Rahmen des 'SunExpress Cup of Belek' gegen Hannover 96 durch. Das Tor des Tages für die Blau-Weißen erzielte Vedad Ibisevic (38.).

Der Test in Bildern
Rubrik 11.01.2016
Hertha BSC - Hannover 96

Auf der Sportanlage des Cornelia Diamond Resort entwickelte sich von Anfang an eine muntere Partie, in der sich die Berliner in Durchgang eins klare Feldvorteile erspielten. Nach knapp einer Viertelstunde belohnten sich die Herthaner beinahe für ihre Bemühungen. Einen Freistoß von Sinan Kurt köpfte Vedad Ibisevic platziert in den Winkel. Doch der Unparteiische erkannte den Treffer wegen einer Abseitsstellung des Angreifers nicht an (14.). Hertha blieb spielbestimmend und drückte auf die Führung, doch erneut hatte Ibisevic wenig Glück im Abschluss. Nach einem Freistoßlupfer von Alexander Baumjohann tauchte der Bosnier frei vor Hannovers Ron-Robert Zieler auf, scheiterte aber am deutschen Nationaltorwart. Im dritten Anlauf war Herthas Nummer 19 erfolgreicher: Nach einem Fehler der Niedersachsen im Aufbauspiel schlug Ibisevic eiskalt zu und markierte wenige Minuten vor der Pause das verdiente 1:0 (38.).

Komplett veränderte Elf in Durchgang zwei

In der zweiten Halbzeit schickte Dárdai elf frische Kräfte aufs Feld, die genau dort weitermachten, wo ihre Mitspieler aufgehört hatten. Nur 90 Sekunden nach Wiederanpfiff verpassten Tolga Cigerci und Genki Haraguchi bei einer Doppelchance das 2:0 (47.). 20 Minuten später scheiterte Cigerci mit einem Fernschuss an Zieler (66.). Unter den Augen von Ex-Trainer Jürgen Röber blieben die Blau-Weißen tonangebend, verpassten es allerdings, ihre Überlegenheit in etwas Zählbares umzumünzen. Da die Hannoveraner auf der Gegenseite das Tor der Berliner nicht mehr in Gefahr brachten, blieb es nach 90 Minuten beim knappen, aber völlig verdienten 1:0-Erfolg. "Mit der ersten Halbzeit bin ich zufrieden, die zweite war nicht so gut. Aber jeder Spieler hat seine Halbzeit gespielt, das war wichtig für den Rhythmus", zog Coach Pál Dárdai nach dem Schlusspfiff ein positives Fazit.     

Für die Schützlinge von Dárdai war das Kräftemessen mit Hannover der Auftakt zu einer Reihe von Testspielen. Am Dienstag (12.01.16) kommt es zum Duell mit Borussia Mönchengladbach (18.30 Uhr Ortszeit). Am Mittwoch (13.01.16, 20.00 Uhr) wartet der Zweitligist VfL Bochum auf den Hauptstadtclub. Auch das zweite und abschließende Duell im 'SunExpress Cup of Belek' können Fans im TV oder Internet live mitverfolgen sowie bei Twitter unter dem Hashtag #sunexpresscupofbelek. Das letzte Vorbereitungsspiel findet am Samstag (16.01.16, 16.00 Uhr) gegen den FC Vaduz aus Lichtenstein statt.

So spielte Hertha:
1. Halbzeit: Burchert - Pekarik, Stark, van den Bergh, Regäsel - Beerens, Lustenberger, Skjelbred, Kurt - Baumjohann - Ibisevic
2. Halbzeit: Gersbeck - Weiser, Langkamp, Brooks, Plattenhardt - Cigerci, Kohls - Haraguchi, Ben-Hatira, Mittelstädt - Kalou

Das Tor:
1:0 Ibisevic (38.)
Gelbe Karten: keine

(fw/City-Press)

Teams, 16.01.2018
Newsletter
Social
Werbung