Bild: citypress

Zweiter Sieg im zweiten Testspiel

Hertha BSC besiegt den dänischen Vertreter FC Midtjylland nach Rückstand durch zwei Tore von Elias Kachunga mit 2:1.

Berlin - Zum zweiten Testspiel der Vorbereitung auf die neue Spielzeit empfing Hertha BSC am Mittwochabend (04.07.12) den letztjährigen Tabellendritten der dänischen Liga, FC Midtjylland. Bei optimalen äußeren Bedingungen fuhren die Schützlinge von Trainer Jos Luhukay mit einem 2:1(1:1) den zweiten Erfolg ein. Neuzugang Elias Kachunga erzielte beide Tore.

Die Blau-Weißen suchten gleich von Beginn an den Weg nach vorne. Bei einer schönen Flanke von Felix Bastians klärte Erik Sviatchenko gerade noch per Kopf vor Elias Kachunga (5.). Kachunga eroberte wenig später den Ball, Marcel Ndjeng setzte Marco Djuricin ein, der jedoch per Außenrist knapp am langen Pfosten vorbei zielte (8.). Mit der ersten richtigen Gelegenheit gingen jedoch die Gäste in Führung. Nach Ballgewinn an Herthas Strafraum umspielte Sly Sascha Burchert und traf zum 0:1 (15.). Doch die Herthaner antworteten umgehend. Ein Freistoß von Marcel Ndjeng landete zunächst noch auf dem Lattenkreuz, dann landete das Spielgerät bei Kachunga, der ohne Mühe zum 1:1 ausglich (17.).

Herthaner antworten umgehend auf den Rückstand


Ein weiterer Freistoß von Ndjeng beschwor Gefahr herauf, segelte jedoch nicht nur an Freund und Feind, sondern auch ganz knapp am langen Pfosten vorbei (19.). Ein schöner Steilpass von Alfredo Morales erreichte im Strafraum Djuricin, der jedoch aus der Drehung am dänischen Schlussmann scheiterte (29.). Auch die Gäste probierten es offensiv, doch Sly per Kopf nach schöner Freistoßflanke (32.) sowie Sviatchenko aus der Distanz (43.) zielten knapp über den Querbalken. So blieb es nach den ersten 45 Minuten beim 1:1.

Typisch für Vorbereitungsspiele wechselte Coach Jos Luhukay zur zweiten Hälfte mehrfach. Die Gäste hatten zu Beginn mehr von der Partie, ohne jedoch entscheidend vor das Gehäuse von Sascha Burchert zu kommen. Auch bei den gelegentlichen schnellen Gegenangriffen der Herthaner fehlte im entscheidenden Moment die Genauigkeit. In der 67. Minute landete dann der Ball einmal bei Mads Albaek, dessen Schuss aus spitzem Winkel rechts am langen Pfosten vorbei ging. Auf der Gegenseite verpasste Peter Niemeyer eine Freistoßhereingabe Ronnys in aussichtsreicher Position nur um Haaresbreite (69.).

Kachunga-Doppelpack beschert den Erfolg


Die Herthaner wurden Mitte der zweiten Halbzeit wieder offensiver. Kachunga brachte den Querpass von Domian Diring am linken Pfosten nicht mehr im Tor unter (70.), ein direkter Freistoß von Ronny flog über das Tor (72.). Nach einem kapitalen Fehlpass war dann Kachunga auf dem Weg zum Tor, wurde aber von Santiago Villafane im Strafraum zu Boden gerissen - den fälligen Elfmeter verwandelte Herthas Neuzugang souverän zum 2:1 (79.). In der Schlussphase landete noch ein Kopfball von Morales im Anschluss an einer Ecke über dem Tor (85.).

Beim knappen, aber unter dem Strich verdienten Erfolg für die Blau-Weißen gegen den FC Midtjylland, der bereits in zwei Wochen in den Ligabetrieb startet, blieb es dann auch. "Es war kein einfaches Spiel, Midtjylland hat früh gestört, doch wir waren immer wach und haben auf die Fehler gewartet. Es ist klar, dass noch nicht alles perfekt funktionieren kann", resümierte Trainer Luhukay nach dem Spiel. Am kommenden Dienstag (10.07.12) steht dann bei Viktoria 89 das dritte Testspiel auf dem Programm.


So spielte Hertha: Burchert - Morales, Lustenberger (46. Neumann), Brooks, Bastians (46. Holland) - Ndjeng (46. Beichler), Perdedaj (46. Ronny), Kluge (46. Niemeyer), Knoll (78. Schulz) - Djuricin (65. Diring), Kachunga
Tore: 0:1 Sly (15.), 1:1 Kachunga (17.), 2:1 Kachunga (77.)
Gelbe Karten: Villafane

Schiedsrichter: Marcel Ungerer (Halle)
Spielort: Amateurstadion, Berlin
Zuschauer: 2.047

Teams, 16.01.2018
Newsletter
Werbung