Bild: citypress

Das ist Anthony Syhre

Mit Tony Syhre rückt ein 17-jähriger Innenverteidiger in den erweiterten Kader für die Partie gegen 1860 München.

Berlin - Das Team von Trainer Jos Luhukay wird momentan - besonders in der Defensive - vom Verletzungspech verfolgt. Für das Spitzenspiel von Hertha BSC gegen den TSV 1860 München am Freitagabend (05.10.12, 18.00 Uhr) fiel neben Maik Franz (Schulter) und Felix Bastians (Außenband) mit Roman Hubnik ein weiterer Innenverteidiger aus. Da sich die Personallage angespannt darstellte, berief Jos Luhukay zur Sicherheit einen vorläufugen Kader mit 19 Spielern - mit dabei ein ganz neues, junges Gesicht: Anthony Shyre.

Tony Syhre (2.v.re.) mit der Meisterschale bei den B-Junioren

Syhre ist nach Hany Mukhtar, Marius Gersbeck und Benjamin Lundt der vierte Spieler der letztjährigen U17-Meistermannschaft, die sich über ihre Leistungen und Einsätze in der U23 von Hertha BSC in den erweiterten Kreis des Luhukay-Teams gespielt haben. In der voran gegangenen Spielzeit war Syhre einer der Erfolgsgaranten beim Gewinn der Deutschen Meisterschaft der B-Junioren - und einer der Dauerbrenner: Immer stand er in der Startformation, nur ein einizges Mal wurde er ausgewechselt. Sogar zwei Tore gelangen dem Defensivspezialisten.

Defensiv und offensiv stark


Tony Shyre ist in dieser Saison trotz seiner erst 17 Jahre bereits Stammspieler in der U23 von Trainer Karsten Heine geworden - absolvierte bisher alle Partien in der Regionalliga Nordost von Anfang an. "Durch seine starken Leistung bei der U17 haben wir uns entschieden, Tony gleich in die U23 zu holen. Er hat als Innenverteidiger nicht nur defensiv, sondern auch in der Spieleröffnung und als Antreiber herausragende Leistungen gezeigt. Durch Fleiß und
seine Zuverlässigkeit hat er diese Eindrücke in der Vorbereitung bestätigt", charakterisiert U23-Coach Karsten Heine seinen Spieler.

Der großgewachsene Innenverteidiger (187 cm) kam 2007 zu den Blau-Weißen und spielte zuvor beim Nordberliner und dem SC Heiligensee. Auch in Junioren-Nationalmannschaften des Deutschen Fußballbundes (DFB) kam Syhre zum Einsatz.

Teams, 16.01.2018
Newsletter
Social
Werbung