Bild:

Das Tor der Saison

Welcher Treffer war euer Tor der Saison? Ihr wählt, ihr entscheidet.

Berlin - Die Saison 2014/15 ist vorbei, die Herthaner befinden sich im Urlaub oder auf Länderspielreise. Zeit genug, um auf die schönsten Tore der Blau-Weißen in der abgelaufenen Saison zurückzublicken. Dabei fällt dem aufmerksamen Leser auf, dass alle fünf zur Auswahl stehenden Tore nicht nur optisch ansprechend, sondern auch enorm wichtig waren. Die Treffer markierten entweder die Führung oder sorgten für den Ausgleich und damit wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Bemerkenswert ist zudem, dass alle fünf Tore von unterschiedlichen Herthanern erzielt wurden.

Stimmt auf der rechten Seite ab und wählt euer Tor der Saison. Zur Wahl stehen:

Julian Schieber, 15. Spieltag gegen Borussia Dortmund:
40. Spielminute: Julian Schieber umkurvt die BVB-Abwehr als sei es eine Selbstverständlichkeit und legt den Ball eiskalt an Langerak vorbei zum 1:0-Siegtreffer. "Ich schlingere mich durch die Abwehr durch. Mach’ den Haken. Hab’ Glück, dass Mitch spekuliert", beschrieb er selbst. "Und muss ihn nur noch reinschieben." Wenn es doch immer so einfach wäre.

Valentin Stocker, 28. Spieltag gegen Hannover 96:
83. Spielminute: Im Auswärtsspiel bei Hannover 96 erzielt Valentin Stocker den wichtigen Ausgleichstreffer und dann auch noch so ein schönes: Quer in der Luft liegend überwindet der Schweizer Zieler von der Strafraumgrenze zum 1:1.

Änis Ben-Hatira, 9. Spieltag gegen den Hamburger SV:
59. Spielminute: Kalou schickt an der Mittellinie Valentin Stocker auf die Reise, der überlegt auf Ben-Hatira querlegt. Der lässt erst Behrami ins Leere rutschen, um überlegt ins lange Eck abzuschließen und die Führung zu besorgen. Das Spiel endete schließlich 3:0 für die Herthaner, Ben-Hatira schoss noch ein weiteres Tor und wurde zum Mann des Spiels.

Sebastian Langkamp, 26. Spieltag gegen den Hamburger SV:
84. Spielminute: Plattenhardt schlägt einen Freistoß vors Hamburger Tor, Langkamp steht goldrichtig und köpft den Ball an Adler vorbei in die Maschen zum wichtigen 1:0-Erfolg gegen einen direkten Abstiegskonkurrenten. Es ist gleichzeitig sein erster Treffer für Hertha BSC.

Roy Beerens, 12. Spieltag gegen den 1. FC Köln:
28. Spielminute: Nach einem Doppelpass mit Stocker zieht Roy Beerens von rechts nach innen, setzt sich gegen Jonas Hector durch und trifft ins linke untere Eck zur 1:0-Führung. Das Spiel endete 2:1 für die Herthaner, Ndjeng erzielte mit einem direkt verwandelten Freistoß den Siegtreffer.

(HerthaTV/City-Press)

Teams, 16.01.2018