Bild:

Herthaner starten in die Vorbereitung

Im Amateurstadion absolvierten die Blau-Weißen mit einigen neuen Gesichtern die erste Einheit.

Berlin - Sie sind wieder da! Am Montag (30.06.14) um 11.00 Uhr betraten die Profis von Hertha BSC unter dem Applaus der anwesenden Hertha-Fans den Trainingsplatz im Amateurstadion. Trainer Jos Luhukay hatte seine Profis unter den Augen von Manager Michael Preetz zu einer ersten Einheit der Saisonvorbereitung 2014/15 gebeten. Bereits mittendrin waren die drei Neuzugänge Marvin Plattenhardt, Jens Hegeler sowie Genki Haraguchi. Der Niederländer John Heitinga steigt nach dem Auslaufen seines Kontrakts bei Fulham am Dienstag (01.07.14) mit in das Mannschaftstraining ein, auch Pierre-Michel Lasogga wird dann zurück erwartet. Auf den Schweizer Valentin Stocker muss noch etwas gewartet werden - der Mittelfeldspieler befindet sich mit seiner Nationalmannschaft in Brasilien und bestreitet die nächste Partie im Achtelfinale gegen Argentinien. John Anthony Brooks befindet sich ebenso bei der Weltmeisterschaft und tritt mit den Vereinigten Staaten gegen Belgien an.

Für die 25 anwesenden Profis begann die Einheit mit dem obligatorischen Warmlaufen und anschließenden Stabilisationsübungen rund um den Mittelkreis. In der Folge dehnten und lockerten sich die Spieler und machten sich für die kommenden Aufgaben bereit. Nach einigen Ballgewöhnungs-Übungen und Technik-Training steckte Coach Luhukay ein rechteckiges Feld ab, in dem die Profis den Ball eng führen mussten und trotz vieler eingebauter Tricks nicht mit den Kollegen zusammenstoßen sollten. Die Torhüter - Thomas Kraft, Rune Almenning Jarstein, Marius Gersbeck und Sascha Burchert - trainierten unterdessen separat mit Torwarttrainer Richard Golz. Nach den anschließenden Pass-Übungen wurden die Profis dann in zwei Mannschaften geteilt. In einem ersten Spiel ohne Tore ging es darum, den Ball in den eigenen Reihen zu halten und möglichst viel Ballbesitz zu erreichen.

Nico Schulz erzielt das erste Tor

Das folgende Spiel wurde zur Freude der Profis und gut 300 Zuschauer um zwei Tore ergänzt. Da ein Tor auf dem üblichen Platz der Torauslinie stand und das andere Gehäuse auf dem gegenüberliegenden Sechzehnmeterraum platziert wurde, ergab sich daraus ein großes Feld. Schnell entwickelte sich ein munteres Spiel, welches die Hertha-Fans aufmerksam verfolgten. Nach einer schönen Kombination über Neuzugang Genki Haraguchi, Alexander Baumjohann und Hany Mukhtar drückte Außenbahnspieler Nico Schulz den Ball letztendlich zum ersten Tor der Saison 2014/15 über die Linie. Nach weiteren Angriffen auf beiden Seiten und den einen oder anderen gelungenen Spielzug war auch dieses Trainingsspiel beendet.

Nachdem Jos Luhukay noch einmal kurz zu seiner Mannschaft gesprochen hatte, schickte er sein Team zum Auslaufen - danach war die erste Einheit für die Herthaner beendet. Einige blieben noch kurz draußen und erfüllten den Fans Autogramm- und Fotowünsche. Der Trainer blieb ebenfalls und musste den großen Andrang der Journalisten bewältigen. So erklärte der Coach unter anderem dass Christoph Janker aktuell erkrankt sei, Tolga Cigerci noch einer Zehen-Verletzung laboriert und der Rückkehrer Felix Bastians am Fuß verletzt ist. Zudem waren die beiden Nachwuchskräfte Shawn Kauter und Louis Samson mit von der Partie. Die beiden, die in der vergangenen Saison schon häufiger im Training der Profis dabei waren, werden nach jetzigem Stand die Vorbereitung der Blau-Weißen mitmachen. Nachdem die Pressegespräche geführt fahren, verließ auch ein zufriedener Coach Jos Luhukay den Trainingsplatz des Amateurstadions.

Teams, 16.01.2018
Newsletter
Werbung