Bild: Citypress

Aussetzung des Spielbetriebs bis zum 19. April

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) entschied am Montag (16.03.20), den Spielbetrieb in der A- und B-Junioren-Bundesliga bis einschließlich 19. April 2020 auszusetzen.

Berlin – Nachdem bereits am zurückliegenden Wochenende die Partien in der A- und B-Junioren-Bundesliga – sowie die der kompletten blau-weißen Nachwuchsmannschaften – abgesagt wurden, steht nun auch fest, dass es nicht bei dieser einmaligen Verlegung bleibt. Wie der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Montag (16.03.20) vermeldete, wird der Spielbetrieb in den beiden Bundesligen – die die U19 und U17 von Hertha BSC betreffen – bis einschließlich 19. April ausgesetzt, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. "Die Aussetzung des Spielbetriebs gilt vorbehaltlich möglicher Änderungen der Situation. Sollte es zu einer Neubewertung kommen, wird der DFB zu gegebenem Zeitpunkt informieren", heißt es in der offiziellen Mitteilung des Verbandes.

(sj/City-Press)

Akademie, 16.03.2020
Social