Bild: Citypress

Spielbetrieb bleibt bis auf Weiteres ausgesetzt

Die Regional- und Landesverbände sowie der Deutsche Fußball-Bund (DFB) gaben die Fortsetzung der deutschlandweiten Spielunterbrechung am Freitag (03.04.20) bekannt.

Berlin – Bislang galt die Aussetzung des Spielbetriebes des Nordostdeutschen Fußballverbandes, des Berliner Fußball-Verbandes sowie des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) in den A- und B-Junioren-Bundesligen aufgrund der aktuellen Situation rund um den Coronavirus bis zum 19. April 2020. Diese Frist wurde am Freitag (03.04.20) in einer Videokonferenz mit allen Präsidenten und Geschäftsführern der Regional- und Landesverbände im DFB aufgrund der jeweiligen staatlichen Verfügungslagen bis auf Weiteres verlängert. Eine Fortsetzung des Spielbetriebes soll 14 Tage vorher angekündigt werden. Darauf einigten sich die Verbände ebenfalls am Freitag. Von dieser fortgesetzten Spielunterbrechung sind somit alle Nachwuchsmannschaften von Hertha BSC betroffen.

Hier findet ihr die Statements vom BFVDFB und NOFV

(sj/City-Press)

Akademie, 04.04.2020
Social