Bild: citypress

Alle(s) dabei

Die Wochenend-Ergebnisse der Nachwuchs-Teams im Überblick - präsentiert von der Berliner Volksbank.

Berlin - Nicht nur die Profis mussten am Wochenende eine ärgerliche Niederlage verkraften - auch die Hertha BSC Fußball-Akademie blickt auf ein durchwachsenes Wochenende zurück. Dabei waren von der U23 bis runter zur U11 alle Teams im Einsatz.

Die U23 unterlag dem FSV Union Fürstenwalde am Sonntag (10.03.19) in einem ereignisarmen Spiel, das eigentlich keinen Sieger verdient gehabt hätte, mit 0:1 (0:0). Zum Spielbericht geht es hier.

Bereits am Freitagabend (08.03.19) verlor die U19 bei RasenBallsport Leipzig mit 0:2 (0:1). Für das Team von Meister-Trainer Michael Hartmann war es die erste Pflichtspielniederlage im Jahr 2019. Hier geht es zum Spielbericht. Am Dienstag (12.03.19, 18 Uhr) steht der Kracher gegen den FC Barcelona im Achtelfinale der UEFA Youth League an.

Die U17 von Coach Andreas 'Zecke' Neuendorf kam am Samstag (09.03.19) bei Hannover 96 nicht über ein 1:1 hinaus, holte nach Pausenrückstand aber zumindest einen Punkt. Lazar Samardžić traf per Strafstoß. In der B-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost bleiben die Herthaner Spitzenreiter, der VfL Wolfsburg rückt nach seinem 3:0-Sieg über den FC St. Pauli allerdings auf vier Zähler an den Hauptstadtclub heran.

Auch das Trainergespann Oliver Reiß und Oliver Schröder holte mit ihrer U16 'nur' einen Punkt: Gegen den FC Carl Zeiss Jena stand nach 80 Minuten ein torloses Remis zu Buche.

Ein echtes Ausrufezeichen setzte indes die U15 von Cheftrainer Sofian Chahed: Den Chemnitzer FC schlugen die Blau-Weißen mit 5:0, nachdem es bereits zur Pause 4:0 gestanden hatte. Dion Ajvazi (x2), Joel Imasuen, Kenan Hadžiavdić und Mustafa Keskin netzten für die Nachwuchs-Herthaner. Nach 18 Spieltagen führt die U15 die C-Junioren-Regionalliga Nordost mit 45 Zählern an.

Eine 'weiße Weste' behielt auch die U14. Den BFC Dynamo besiegten die Jungs von Trainer Tobias Jung mit 3:0 (3:0).

Ein echtes Torfestival lieferte sich derweil die U13 mit dem Nachwuchs des FC Viktoria 1889 Berlin - leider mit einem bitteren Ende für die 'Alte Dame'. Nachdem Viktoria zur Pause mit 1:0 geführt hatte, machten beide Teams im Laufe des zweiten Durchgangs das Dutzend voll. Bei einer doch sehr ungleichmäßigen Verteilung der Tore setzte es für die Blau-Weißen allerdings eine 3:9-Pleite.

Ebenfalls in Torlaune war die U12: Die Jungs von Coach Michael Dober fegten den FC Internationale mit 7:0 (4:0) vom Rasen und verteidigten somit ihre Spitzenreiterposition in der D-Junioren-Verbandsliga (Staffel 2).

Last but not least fuhr auch die U11 einen waschechten Kantersieg ein: Der SG Rotation Prenzlauer Berg ließen die Herthaner keine Chance. Am Ende stand ein klares wie verdientes 11:1 (5:1) auf dem Statistikbogen.

(af/City-Press)

Akademie, 10.03.2019