Bild: citypress

Spitzenspiel und Derbysiege!

Die Wochenend-Ergebnisse der Nachwuchs-Teams im Überblick - präsentiert von der Berliner Volksbank.

Berlin – Mit einem Sieg im Spiel gegen den FSV Wacker 90 Nordhausen hätte die blau-weiße U23 den vierten Tabellenplatz in der Regionalliga Nordost verteidigen können. Die für vergangenen Freitag (06.03.20) geplante Partie gegen die Thüringer wurde aufgrund schlechter Witterungsverhältnisse allerdings abgesagt, der neue Spieltermin ist der 28. März 2020 (13:30 Uhr). Durch das spielfreie Wochenende und den Sieg von Union Fürstenwalde belegen die Herthaner mit 38 Zählern den fünften Tabellenplatz. Am kommenden Sonntag (15.03.20, 13:30) steht dann das Kräftemessen mit der BSG Chemie Leipzig auf dem Plan.

Für die U19 der 'Alten Dame' ging es am Samstag (07.03.20) in der A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost gegen die Mannschaft des Hamburger SV. Nach 90 Minuten stand ein 4:2 (1:0)-Erfolg für die Schützlinge von Trainer Michael Hartmann auf der Anzeigetafel. Die Treffer erzielten Emincan Tekin (10., 83.), Lazar Samardzic (74.) und Ruwen Werthmüller (75.). Nach 19 absolvierten Runden stehen die Hauptstädter auf dem dritten Rang, am kommenden Samstag (14.03.20, 13:00 Uhr) ist die Vertretung des Chemnitzer FC zu Gast in der Hauptstadt.

Ein echtes Spitzenspiel wartete am Samstag auf die U17 der Elf von der Spree. Als Tabellenführer reisten die Herthaner nach Sachsen, um es dort mit den zweitplatzierten Nachwuchskickern von RasenBallsport Leipzig aufzunehmen. Das Gastspiel in der Messestadt endete mit einer knappen 0:1 (0:0)-Niederlage, wodurch der Titelkampf in der B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost weiter an Spannung gewann. Die Blau-Weißen führen mit 49 Punkten weiterhin das Klassement an, doch die Teams aus Leipzig und Bremen sitzen der Mannschaft von Trainer Oliver Reiß mit jeweils 48 Zählern im Nacken. Die nächste Begegnung – erneut ein Spitzenspiel – bestreitet die U17 am Sonntag (11:00 Uhr) auf heimischem Platz gegen den SV Werder Bremen.

Zwei Siege im Stadtderby

Für zwei Nachwuchsteams von Hertha BSC ging es am Wochenende im Stadtderby gegen 1. FC Union. Die U16 feierte nach 0:1-Pausenrückstand noch einen 4:1-Erfolg und rangiert unangefochten an der Tabellenspitze der B-Junioren Regionalliga Nordost. Weiter geht es kommenden Samstag (13:00 Uhr) mit dem Gastspiel in Erfurt. Auch die U15 gewann ihr Aufeinandertreffen mit den Ostberlinern, dort stand es nach Abpfiff 2:0 (1:0). Mit nunmehr 49 Zählern führen die Blau-Weißen die C-Junioren Regionalliga Nordost vor RasenBallsport Leipzig (47 Punkte) an und treffen am Samstag (12:30 Uhr) auf Carl Zeiss Jena.

Drei der vier restlichen Nachwuchsmannschaften der Hauptstädter gewannen ihre Partien. Die U14 – 16:0 (8:0) gegen die Spandauer Kickers –, die U13 – 1:0 gegen den 1. FC Wilmersdorf – und die U12 – 12:0 (6:0) gegen den FC Internationale Berlin – verließen siegreich den Platz. Einzig die U11 musste mit dem 2:6 (2:2) gegen den BFC Dynamo eine Niederlage hinnehmen.

(ms/HerthBSC)

Akademie, 09.03.2020
Social