Bild: citypress

Drei Punkte für U15 und U12

Die Wochenend-Ergebnisse der Nachwuchs-Teams im Überblick.

Berlin - Während die Profis am vergangenen Freitagabend (28.09.18) erstmals seit fast zehn Jahren wieder ein Spiel gegen den großen FC Bayern München gewannen und alle Herthaner glücklick machten, waren im Verlauf des Wochenendes auch so einige Nachwuchs-Teams von Hertha BSC im Einsatz. Die einen holten drei Punkte, die anderen mussten sich geschlagen geben und wieder andere mit einer Punkteteilung leben.

Die U23 bleibt weiterhin ungeschlagen: Zwar endete am Samstag (29.09.18) beim 3:3 (2:2) in Erfurt die Siegesserie der 'Hertha-Bubis', doch auch im siebten Spiel in Folge verloren die Jungs von Trainer Ante Čović nicht. Florian Baak, Julius Kade und Muhammed Kiprit - drei deutsche A-Jugend-Meister - erzielten die Tore für den Hauptstadtclub. Zum ausführlichen Spielbericht geht es hier.

Nahazu parallel empfing Herthas U19 die A-Junioren von RasenBallsport Leipzig auf dem Olympiagelände. Nach einem umkämpften, ausgeglichenen Spiel musste sich die Mannschaft von Meister-Trainer Michael Hartmann schließlich mit 0:1 (0:0) geschlagen geben. Den Bericht des Topspiels der A-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost findet ihr hier.

Doch nicht nur die U19 blieb an diesem Wochenende ohne Punktgewinn: Beim Lokal-Rivalen Tennis Borussia verlor auch die U17 mit 0:1 (0:0). Das Team von Coach Andreas 'Zecke' Neuendorf musste somit die erste Niederlage im achten Bundesliga-Spiel hinnehmen. Alle weiteren Infos dazu gibt es hier.

Besser machte es hingegen die U15: Die Jungs von Ex-Profi Sofian Chahed schlugen Tennis Borussia - auch in der Höhe verdient - mit 4:1 (1:0) und rangieren nach sieben absolvierten Partien vorerst auf Platz zwei der C-Junioren-Regionalliga Nordost.

Herthas U13 kam am Samstag beim BFC Dynamo nicht über ein 3:3 (1:1) hinaus. Unter der Woche hatten die Blau-Weißen allerdings bereits den SC Staaken mit einem eindeutigen 5:2(2:2)-Sieg nach Hause geschickt. 

Die U12 bleibt derweil so richtig in Torlaune: Blau-Weiß Mahlsdorf Waldesruh schlugen die Herthaner mit 5:0, schon zur Halbzeit führten sie mit 3:0 und sorgten somit bereits im ersten Durchgang für klare Verhältnisse. 

Nicht nur die U23 und die U13 spielten an diesem Wochenende unentschieden: Auch die U11 teilte sich mit ihrem Gegner die Punkte - gegen den Nachwuchs des SC Staaken hieß es am Ende 2:2 (2:2).

Einen Vormittag zum Vergessen erlebte im Übrigen Herthas U9: Ausgerechnet beim 1. FC Union Berlin gingen die Blau-Weißen am Samstag mit 9:1 unter. Kopf hoch, Jungens!

(af/City-Press)

Akademie, 30.09.2018
Social