Bild: Citypress

Ungeschlagen!

Erfolgreiches Nachwuchs-Wochenende: Sieben blau-weiße Teams holen sechs Siege und ein Unentschieden. 

Berlin – Nach zwei Spielabsagen binnen einer Woche feierte die U23 von Hertha BSC am Samstagmittag (31.10.20) im Auswärtsspiel beim SV Lichtenberg 47 ihr Regionalliga-Comeback. Dabei bauten die 'Bubis' ohne ihren Cheftrainer Andreas 'Zecke' Neuendorf an der Linie, der aufgrund seiner vierten Gelben Karte die Partie nur von der Tribüne aus verfolgen durfte, vor 526 Fans ihre Serie auf fünf ungeschlagene Partien in Serie aus. Nach einem frühen Rückstand durch Sebastian Reiniger (5.) egalisierte Ruwen Werthmüller mit seinem dritten Saisontreffer zum 1:1-Endstand (75.). Hier lest ihr den Spielbericht.

Wann die nächste Gelegenheit sein wird, diese Serie auszubauen, ist zum aktuellen Zeitpunkt ungewiss, da ab Montag (02.11.20) der im Nordostdeutschen Fußballverband (NOFV) geregelte Spielbetrieb aufgrund der aktuellen Corona-Beschlüssen der Politik bis auf Weiteres ruhen wird. In den Junioren-Bundesligen setzte der Spielbetrieb bereits am vergangenen Wochenende aus. Somit hatten die blau-weiße U19 (gegen SV Werder Bremen) und U17 (gegen Hallescher FC) spielfrei – genauso wie die U16, deren Gastspiel beim Hallescher FC II ebenfalls abgesagt wurde. 

U11 gewinnt Stadtduell klar - Kantersieg für die U10

Unterhalb der U16 kamen bis auf die spielfreie U9 alle Nachwuchsteams der Hertha BSC Fußball-Akademie zum Einsatz – und wussten dabei zu überzeugen! Die U15 feierte einen 4:2 (3:0)-Auswärtssieg beim Kooperationsverein Hertha 03 Zehlendorf. Dieser Erfolg war bereits der sechste im achten Spiel in der C-Junioren Regionalliga Nordost. In der Tabelle liegen die Jungs von Trainer Rejhan Hasanovic auf Platz 3. Ebenso erfolgreich läuft auch die bisherige Saison für die U14: Am Sonntag (01.11.20) gewannen die Schützlinge von Coach Tobias Jung mit 1:0 (0:0) gegen den 1. FC Wilmersdorf und bejubelten somit ihren dritten 'Dreier' im dritten Spiel in der C-Junioren Verbandsliga. 

Deutlicher gestaltete es die U13, die nach zuletzt zwei Niederlagen mit einem 7:0 (3:0)-Heimsieg gegen den SV Rot-Weiß Viktoria Mitte II in die Erfolgsspur zurückkehrte. Auf den blau-weißen Siegeszug sprang am Samstag auch die U12 auf. Die Elf von Übungsleiter Florian Kliche bezwang den Frohnauer SC mit 4:0 (1:0) und untermauerte mit dem dritten Erfolg in Serie ihre Spitzenposition in der D-Junioren Verbandsliga. Herthas U11 hatte am Samstagmorgen zur frühen Anstoßzeit (9:00 Uhr) eine besondere Auswärtsaufgabe vor der Brust – diese meisterten die Youngster nach über einem Monat ohne Punktspiel mit Bravour. Im Stadtduell gegen den 1. FC Union setzten sich die Jungs von Trainer Holger Lindemann klar mit 6:0 (3:0) durch und feierten den Derbysieg! Das ungeschlagene Nachwuchs-Wochenende machte die U10 mit einem 13:1-Kantersieg gegen den FSV Berolina Stralau perfekt. 

(sj/City-Press)

Akademie, 02.11.2020
Social