Bild: herthabsc

Die U11 holt den Freytag van der Linde JuniorCup!

Im Endspiel setzten sich die Herthaner im Neunmeterschießen gegen den FC Porto durch.

Bremen - Was für eine Dramatik! Herthas U11 triumphierte am Wochenende (25./26.05.19) beim Freytag van der Linde Cup in Bremen. Im Finale behielten die Blau-Weißen im Neunmeterschießen gegen den FC Porto die Nerven und sicherten sich somit den Pott.

Das Team von Cheftrainer Florian Kliche startete mit einer 0:2-Niederlage gegen den Veranstalter des Turniers, den FC Union 60 Bremen, ins Turnier. Doch dann steigerten sich die Herthaner von Spiel zu Spiel: Nach einem 1:1 gegen Eintracht Frankfurt schlugen die Blau-Weißen den TV Eiche Horn mit 6:0 und den australischen Vertreter Manly United mit 3:0. Im abschließenden Vorrundenspiel wartete der Chelsea FC, gegen den unbedingt ein weiterer 'Dreier' hermusste, um nicht vorzeitig auszuscheiden. Doch von diesem Druck zeigten sich die Blau-Weißen unbeeindruckt: Das britische Schwergewicht zwang die U11 mit einem souveränen 2:0 in die Knie. In der anschließenden 'Goldrunde' folgten am ersten Turniertag noch Siege gegen den FC Schalke 04 (1:0), Tottenham Hotspur (3:0) und den 1. FC Köln (3:1).

Gesagt...

"Großer Teamgeist, Mut und viel Spielfreude waren ausschlaggebend für den Turniersieg!"

U11-Trainer Florian Kliche

Finaleinzug trotz eines Dämpfers gegen Dortmund

Am Sonntag ging es zunächst mit dem nächsten Erfolgserlebnis weiter: Denn auch den Hamburger Sport-Verein wiesen die Herthaner in die Schranken (1:0). Einen Rückschlag mussten die Berliner dann aber verkraften, als sie auf Borussia Dortmund trafen: Der BVB besiegte den Hauptstadtclub dank einer taktisch überzeugenden Vorstellung mit 3:1. Doch in den darauffolgenden K.O.-Spielen fanden die Schützlinge von Trainer Kliche schnell zurück in die Spur: Siege gegen Eintracht Frankfurt (2:0) und den 1. FC Köln (1:0) bedeuteten den Einzug ins Finale, wo der FC Porto wartete. In einem hochklassigen und wahnsinnig spannenden Endspiel gingen die Berliner nach einem sehenswerten Angriff in Führung, mussten dann aber kurz darauf – durch ein Traumtor in den Knick – den Ausgleich hinnehmen. Und so musste der Turniersieger im Neunmeterschießen ermittelt werden. Vom Punkt bewahrten alle fünf Schützen des Hauptstadtclubs die Nerven – der Freytag van der Linde JuniorCup wanderte somit an die Spree!

"Insgesamt war das ein super Auftritt von meinen Jungs! Im Finale sind die beiden besten Teams des Wochenendes aufeinander getroffen. Wir haben gezeigt, dass wir jeden Gegner dominieren können und sind am Ende auch der verdiente Sieger", freute sich Kliche im Nachgang. "Großer Teamgeist, Mut und viel Spielfreude waren dafür ausschlaggebend!"

Folgende Spieler vertraten den Hauptstadtclub in Bremen: Matteo Palma, Diart Gashi, Elyas Bağci, Danny Connolly, Nico Biedermann, Yohan Ngatcheu, Samsondeen Babalola, Jonas Schröder, Tarek Zornić und Aisosa Iyi

(HerthaBSC/HerthaBSC)

U11, 28.05.2019