Bild: citypress

Derby- und Pokalsieger!

Herthas U12 setzte sich am Donnerstagvormittag (30.05.19) mit 7:5 (3:3) gegen den 1. FC Union Berlin durch und ist Berliner Pokalsieger 2019.

Berlin - In einem packenden Endspiel gewann Herthas U12 am Donnerstagvormittag (30.05.19) mit 7:5 (3:3) gegen den 1. FC Union Berlin und krönte sich somit zum Berliner Pokalsieger 2019! Dabei waren es die Unioner, die zunächst besser in die Partie kamen. Den ersten Abschluss des Spiels parierte Pascal Martens noch, gegen einen Schuss von Lennard Lämmerhirt aus spitzem Winkel war der Keeper dann allerdings machtlos (5.). In der Folge kamen jedoch auch die Jungs von Cheftrainer Michael Dober immer besser in das Finale: Nach zwei guten vergebenen Möglichkeiten (15., 17.) belohnte Patrice Čović die Herthaner schließlich für ihren Aufwand und markierte mit einem trockenen Schuss den Ausgleich (18.). Nur zwei Zeigerumdrehungen später war es wiederum Čović, der netzte und das Spiel drehte (20.). Die Blau-Weißen spielten sich förmlich in einen Rausch – und so war es Liam Kannewurf, der einen individuellen Fehler im Unioner Spielaufbau bestrafte und über Torwart Joel Henry Kutschke hinweg zum 3:1 in die Maschen traf (27.). Doch dabei sollte es vor dem Pausenpfiff noch nicht bleiben, die 'Eisernen' antworteten prompt und sorgten ihrerseits mit einem Doppelschlag zum 3:3-Halbzeitstand (29., 30.).

Gesehen...
Rubrik 30.05.2019
1. FC Union Berlin U12 - Hertha BSC U12

Drei Treffer innerhalb von nur sieben Minuten bringen die Entscheidung

Man hätte meinen können, dass die beiden Teams ihr Pulver somit schon in der ersten Hälfte verschossen hätten - doch weit gefehlt! Denn auch im zweiten Durchgang ging es nahtlos mit fulminantem Offensivspektakel weiter. In der 33. Minute brachte Luis Carl Trus die Herthaner abermals in Führung, ehe Kannewurf erneut mit einer Bogenlampe zum 5:3 traf (35.). Die Unioner wurden in dieser Phase komplett überrumpelt, Dennis Celik legte nur vier Minuten später mit einem Pfund unter die Latte zum 6:3 nach (39.). Für die endgültige Vorentscheidung sorgte Trus, der in der 47. Minute frei durch war und lässig einschob. Anschließend drehte der Stürmer zum Jubel ab, um dann in bester Klose-Manier zum Salto abzuheben – auch die B-Note stimmte an diesem Tag bei der U12. Kurz vor dem Schluss sorgten die Unioner dann noch für ein wenig Ergebniskosmetik (57., 60. +2). Doch nach dem Abpfiff jubelten nur die Blau-Weißen!

"Wir haben einen tollen Jahrgang, die Jungs haben das gegen einen starke U13 von Union sehr gut gemacht und sind nun verdientermaßen Pokalsieger - und nur darauf kam es an!", freute sich Trainer Dober über die Leistung seiner Schützlinge.

Hertha spielte mit: Martens (TW), Mahjoubi, Voigt, Soylu, Mamuzah Lum, Trus, Todorović, Celik - Gantzke (ETW), Gerth, Sahačić, Čović, Kannewurf, Ndi
Tore: 0:1 Lämmerhirt (5.), 1:1 Čović (18.), 2:1 Čović (20.), 3:1 Kannewurf (27.), 3:2 Lämmerhirt (29.), 3:3 Mawd (30.), 4:3 Trus (33.), 5:3 Kannewurf (35.), 6:3 Celik (39.), 7:3 Trus (47.), 7:4 Friedrich (57.), 7:5 Beck (60. +2)

Schiedsrichter: Tommy Kuhn
Spielort: Poststadion, Berlin

(af/City-Press)

U12, 31.05.2019