Bild:

Starker Auftritt beim Christmas Truce Turnier

Die U12 von Hertha BSC erreicht beim hochklassig besetzten Premier League Tournament im belgischen Ypern einen beachtlichen dritten Platz.

Berlin - Bereits am vergangenen Donnerstagreiste die U12 zum diesjährigen Event (05.-08.12.2019) der Premier League nach Belgien und war zu Gast beim Christmas Truce Turnier  in Ypern. Ein stark besetztes Teilnehmerfeld erwartete dort die Blau-Weißen aus der Hauptstadt. Neben den englischen Vertretern der Premier League von Manchester City, FC Watford, Stoke City, Crystal Palace F.C., Middlesbrough F.C. und Burnley F.C. nahmen auch Paris Saint-Germain und OSC Lille aus Frankreich, RSC Anderlecht und Club Brügge K.V. aus Belgien sowie das Team vom 1.FC Köln an diesem zweitägigen Turnier teil.
 
Bildungstag zum Christmas Truce
 
Tags zuvor wurde aber – wie bereits in der Vergangenheit gehandhabt – erstmal ein Education Day von den ‚Bubis‘ absolviert. Hier galt es vom geschichtlichen Hintergrund des ersten Weltkrieges zu lernen, aufzuarbeiten, warum gerade an Weihnachten 1914 ein Waffenstillstand in der Schlacht bei Ypern geschah und nicht mit Waffen geschossen wurde, sondern die Deutschen und Briten miteinander Fußball spielten und Tore schossen. Hautnah konnten die Jungs erleben, wie Schützengräben von damals aussahen, von den Soldaten gebaut wurden, damit sie sich so in „Sicherheit“ vor Angriffen wähnten. Besichtigt wurde hier das UEFA Christmas Truce Denkmal bei Warneton, aber auch das Tyne Cot Cemetry & Memorial bei Zonnebeke sowie die Deutsche Kriegsgräberstätte in Langemark und das Museum Passchendaele. Dieser geschichtliche Ausflug hinterließ einen sichtbaren Eindruck bei den jungen Herthanern, an dem sie wissbegierig teilnahmen.
 
In der Gruppenphase am Samstag (07.12.19) bestritten die Hauptstädter fünf Spiele. Hart umkämpft war der Weg ins Halbfinale für alle Mannschaften. Nur die ersten beiden aus der Sechsergruppe konnten das Semifinale erreichen. Nach zwei Unentschieden (1:1 gegen Manchester City, 0:0 Club Brügge) gelangen den Herthanern zwei Siege (2:1 vs. Crystal Palace, 1:0 vs. Middlesbrough). Der zum Abschluss eingefahrene Punkt gegen Lille (0:0 ) ermöglichte das Ticket für die Runde der letzten Vier.
 
Toller 3.Platz am Ende des Tages
 
Im Halbfinale angekommen, war der Traum vom ganz großen Wurf aber leider zu Ende. Trotz starker Leistung gegen den RSC Anderlecht unterlagen die Jungs von Trainer Michael Dober denkbar knapp mit 0:1. Unermüdlich und kämpferisch druckvoll sollte den Nachwuchskickern ein Tor einfach nicht gelingen. Im folgenden Spiel um Platz 3 zeigte die ‚Alte Dame‘ in einer sehenswerten Begegnung ihre beste Leistung des Turniers. Gegen Stoke City war sehr gut zu sehen, wozu die Dober-Schützlinge im Stande sind. So erzielten sie vier Tore, die allesamt schön herausgespielt waren. Am Ende stand ein 4:2-Erfolg und der dritte Platz war bei diesem hochklassigen Leistungsvergleich eingetütet.
„Ich bin mit meinen Jungs und ihren Leistungen an diesen beiden Tagen sehr zufrieden. Sie zeigten sehenswerte Leistungen, waren sehr kreativ und siegeshungrig. Selbst das für uns ungewöhnliche Spielformat im neun gegen neun mit Abseits änderte daran wenig  Es war gut zu erkennen, dass wir auf Augenhöhe mit den anderen internationalen Teams mithalten können. Ein schöner Erfolg für unsere jungen Spieler“, bilanzierte Coach Dober das zweitägige Kräftemessen. 

Berlin - Bereits am vergangenen Donnerstag (05.12.19) reiste die U12 zum diesjährigen Event der Premier League nach Belgien und war zu Gast beim Christmas Truce Turnier in Ypern. Ein stark besetztes Teilnehmerfeld erwartete dort die Blau-Weißen aus der Hauptstadt. Neben den englischen Vertretern der Premier League von Manchester City, FC Watford, Stoke City, Crystal Palace F.C., Middlesbrough F.C. und Burnley F.C. nahmen auch Paris Saint-Germain und OSC Lille aus Frankreich, RSC Anderlecht und Club Brügge K.V. aus Belgien sowie das Team vom 1.FC Köln an diesem zweitägigen Turnier (07. - 08.12.19) teil.

Bildungstag zum Christmas Truce 

Tags zuvor wurde aber – wie bereits in der Vergangenheit gehandhabt – erstmal ein Education Day von den ‚Bubis‘ absolviert. Hier galt es vom geschichtlichen Hintergrund des ersten Weltkrieges zu lernen, aufzuarbeiten, warum gerade an Weihnachten 1914 ein Waffenstillstand in der Schlacht bei Ypern geschah und nicht mit Waffen geschossen wurde, sondern die Deutschen und Briten miteinander Fußball spielten und Tore schossen. Hautnah konnten die Jungs erleben, wie Schützengräben von damals aussahen, von den Soldaten gebaut wurden, damit sie sich so in Sicherheit vor Angriffen wähnten. Besichtigt wurde hier das UEFA Christmas Truce Denkmal bei Warneton, aber auch das Tyne Cot Cemetry & Memorial bei Zonnebeke sowie die Deutsche Kriegsgräberstätte in Langemark und das Museum Passchendaele. Dieser geschichtliche Ausflug hinterließ einen sichtbaren Eindruck bei den jungen Herthanern, an dem sie wissbegierig teilnahmen. 

Gesehen...
Rubrik 11.12.2019
Herthas U12 in Belgien

In der Gruppenphase am Samstag (07.12.19) bestritten die Hauptstädter fünf Spiele. Hart umkämpft war der Weg ins Halbfinale für alle Mannschaften. Nur die ersten beiden aus der Sechsergruppe konnten das Semifinale erreichen. Nach zwei Unentschieden (1:1 gegen Manchester City, 0:0 Club Brügge) gelangen den Herthanern zwei Siege (2:1 vs. Crystal Palace, 1:0 vs. Middlesbrough). Der zum Abschluss eingefahrene Punkt gegen Lille (0:0 ) ermöglichte das Ticket für die Runde der letzten Vier. 

Toller 3. Platz rundet ein erfolgreiches Turnier ab

Im Halbfinale angekommen, war der Traum vom ganz großen Wurf aber leider zu Ende. Trotz starker Leistung gegen den RSC Anderlecht unterlagen die Jungs von Trainer Michael Dober denkbar knapp mit 0:1. Unermüdlich und kämpferisch druckvoll sollte den Nachwuchskickern ein Tor einfach nicht gelingen. Im folgenden Spiel um Platz 3 zeigte die 'Alte Dame' in einer sehenswerten Begegnung ihre beste Leistung des Turniers. Gegen Stoke City war sehr gut zu sehen, wozu die Dober-Schützlinge im Stande sind. So erzielten sie vier Tore, die allesamt schön herausgespielt waren. Am Ende stand ein 4:2-Erfolg und der dritte Platz war bei diesem hochklassigen Leistungsvergleich eingetütet.

"Ich bin mit meinen Jungs und ihren Leistungen an diesen beiden Tagen sehr zufrieden. Sie zeigten sehenswerte Leistungen, waren sehr kreativ und siegeshungrig. Selbst das für uns ungewöhnliche Spielformat im neun gegen neun mit Abseits änderte daran wenig. Es war gut zu erkennen, dass wir auf Augenhöhe mit den anderen internationalen Teams mithalten können. Ein schöner Erfolg für unsere jungen Spieler", bilanzierte Coach Dober das zweitägige Kräftemessen. 

(HerthaBSC/HerthaBSC)

U12, 11.12.2019
Social