Bild: herthabsc

Erfolgreiches Turnierwochenende für die U12

Die Herthaner holten bei den Turnieren des Berliner AK und der Reinickendorfer Füchse jeweils den Titel.

Berlin - Herthas U12-Junioren blicken auf ein erfolgreiches Turnierwochenende (05./06.10.19) zurück: Beim Berliner AK und den Reinickendorfer Füchsen holten die Blau-Weißen jeweils den Titel. Insgesamt spielten sie dabei an beiden Tagen knapp fünf Stunden (289 Spielminuten) an reiner Spielzeit mit zwanzig Spielen. Insgesamt 39 Tore erzielen die Herthaner und kassierten gerade einmal fünf Gegentreffer.

Gingen die Blau-Weißen am ersten Turniertag ungeschlagen als Sieger des Cups vom Platz, gelang dieses Kunststück am Sonntag beim zweiten Turnier nicht ganz. Einzig die Jungs von Lech Posen waren von den jungen Herthaner nicht zu besiegen - denkbar knapp unterlag das Team von Trainer Michael Dober mit 1:2, was jedoch am Gesamtsieg nichts änderte. "Das war eine tolle Energieleistung unserer Jungs, die sie an beiden Turniertagen gezeigt haben. Gerade auch in den letzten Spielen der beiden Turniere haben sie mit viel Spielfreude und Siegeswillen auf dem Platz voller Mut und Kreativität agierten", so der Übungsleiter im Anschluss.


Hertha BSC spielte mit: Nico Biedermann, Christian Seibert, Julius Kretzer, Diart Gashi, Jonas Schröder, Aisosa Iyi, Yohan Ngatcheu, Danny Connolly Hadi Samhat, Mike Afri Akumu und Tarek Zornic

(HerthaBSC/HerthaBSC)

U12, 24.10.2019
Social