Bild: herthabsc

Die U13 wird bei internationalem Turnier in Würzburg Zweiter

Die Nachwuchs-Herthaner wussten mit begeisterndem Fußball zu überzeugen. Ein U12-Torwart wurde zum besten Spieler des Turniers gewählt.

Würzburg – Die U13-Herthaner sind am zurückliegenden Wochenende (19./20.01.19) beim 21. Internationalen U13-Hallenturnier in Würzburg Zweiter geworden. Auf dem Weg ins Finale schlugen die Jungs von Trainer Robert Zander den Würzburger FV (4:1) und FC Ingolstadt (4:0) in der Vorrunde deutlich, gegen den VfB Stuttgart holten die Blau-Weißen ein Remis (3:3). In der Zwischenrunde legten die Berliner dann mal so richtig los und schlugen sowohl RasenBallsport Leipzig als auch Bayer 04 Leverkusen mit 5:0! Doch damit war der Torhunger der Herthaner noch lange nicht gestillt: Im Achtelfinale eliminierten sie den SV Heidingsfeld gar mit 13:1. Und so gingen die Schützlinge von Zander mit einer Menge Selbstbewusstsein in die heiße Phase des Turniers, im Viertelfinale wartete eine starke Gladbacher Mannschaft, die erst im Neunmeterschießen in die Knie gezwungen werden konnte (1:1, 5:4). Im Halbfinale trafen die Blau-Weißen dann auf einen alten Bekannten aus der Gruppenphase: den Würzburger FV. Dieses Mal gestaltete sich die Begegnung noch deutlicher als in der Vorrunde, mit einem 7:0 zogen die Berliner Jungs ins Endspiel ein. Dort standen sie schließlich einer bockstarken Leverkusener Mannschaft gegenüber, die sich für das Zwischenrundenduell revanchierte, mit 1:0 triumphierte und sich somit den Turniersieg sicherte.

"Toller, offensiver Fußball"

Trainer Zander zeigte sich im Nachgang dennoch mehr als zufrieden über das Abschneiden seines Teams: “Wir haben im gesamten Turnierverlauf tollen, offensiven Fußball gezeigt und haben unsere Gegner weitestgehend dominiert“, so der Coach. “Aufgrund mangelnder Chancenverwertung und einer sensationellen kämpferischen Leistung der Leverkusener haben wir das Finale knapp verloren. Hervorzuheben ist hier auch, dass der gegnerische Keeper herausragend gehalten hat.“ Eine ganz besondere Ehre wurde jedoch dem Schlussmann der Herthaner zuteil: Lion Gantzke, der eigentlich für die U12 spielt, wurde zum besten Spieler des Turniers gewählt.

Folgende Spieler vertraten den Hauptstadtclub in Würzburg: Lion Gantzke (aus der U12), Rohin Shivani, Dennis Celik, Selim Telib, Can Voigt, Julius Gottschalk, Kelvin Ediku, Hasan Iraqui und Luis Trust

(HerthaBSC/HerthaBSC)

U13, 24.01.2019