Bild: citypress

Spektakuläre Punkteteilung in Bremen

Herthas U17 trennte sich am Samstag (20.10.18) mit einem 3:3 (1:1) vom SV Werder Bremen. Mesut Kesik, Emincan Tekin und Florian Haxha trafen für den Hauptstadtclub.

Topspiel 1 gegen 4 
Sehr unterhaltsames Spiel 
Zur Halbzeit 1:1 Ende 3:3 
Bremen besser ins Spiel gekommen, haben sehr ordentlich und mutig hinten rausgespielt. Gehen verdient in Führung 
Die letzten 15 min der ersten Halbzeit gehen klar an uns und nach einer Ecke ( 12:4 Ecken für uns ) macht Mesut Kesik ( U 16 Spieler ) das 1:1  im Anschluss waren wir dem Führungstor sehr nah !!! 
1 Minute der 2. Halbzeit nimmt sich Emincan tekin den Ball spielt 4 Leute aus und wird im Strafraum gefault und verwandelt seinen Strafstoß selber. 
Das 3:1 durch Flo Haxha war sehr gut heraus gespielt durch Jetmir Ameti der Jonas Dirkner durchsteckt der dann stark auf Haxha spielt der den Ball nur noch über die Linie drückt. Im Anschluss ergaben sich einige gute Möglichkeiten aber das 4 Tor wollte nicht folgen. Aus dem nichts fällt das 2;3. das 4:2 für uns lag in der Luft , aber ein Freistoß von der Seite brachte das 3:3 ???. Am Ende ein hochintensives spiel  was wir leider nicht für uns entscheiden konnten 
Die Tabelle rückt oben näher zusammen und verspricht spannende Spiele. Tor : Kilian Schubert 
Abwehr : Luca Netz, Marton Dardai, Adnan Alagic Joe Williams 
Mittelfeld: Mesut Kesik ( 1 Bundesliga Tor für Hertha ) Jonas Dirkner , Jetmir Ameti 
Angriff: Marten Winkler Emincan tekin Florian

Bremen - Im Topspiel der B-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost trennte sich die U17 von Hertha BSC (1.) am Samstagmittag (20.10.18) in Bremen mit einem 3:3 (1:1) vom SV Werder (4.). 

Die Bremer kamen besser in die Partie und spielten von Beginn an mutig nach vorne. So waren es auch die Hausherren, die den ersten Treffer der Begegnung erzielten: Maximilian Schütt traf zur Bremer Führung (25.). Das Team von Trainer Andreas 'Zecke' Neuendorf zeigte sich jedoch wenig geschockt und nahm das Zepter in der Schlussviertelstunde des ersten Durchgangs stattdessen in die eigene Hand. Konsequenterweise fiel so auch noch vor dem Pausenpfiff der Ausgleich: Mesut Kesik, der eigentlich für Herthas U16 aufläuft und sein erstes B-Junioren-Bundesliga-Spiel absolvierte, markierte das 1:1 (38.). 

Klar überlegen - aber ohne die nötige Effizienz

Unmittelbar nach dem Seitenwechsel erhöhte dann der formstarke Emincan Tekin auf 2:1 für die Berliner (42.). Zuvor hatte Tekin vier Bremer ausgezockt, ehe er im Strafraum unfair zu Fall gebracht wurde. Den fälligen Elfmeter versenkte der Gefoulte eiskalt. Die Blau-Weißen ließen keineswegs nach - sondern erhöhten sogar noch auf 3:1: Jetmir Ameti steckte einen Pass auf Jonas Dirkner durch, der die Übersicht behielt und quer auf Flo Haxha ablegte, der das Spielgerät nur noch über die Linie schieben musste (48.). Die Herthaner sahen schon wie die sicheren Sieger aus, als wie aus dem Nichts der Anschluss der Werderaner fiel (69.). Auch hiernach waren die Herthaner näher am 4:2 als die Bremer am 3:3, doch kurz vor Schluss markierte der SV Werder dann doch noch den Ausgleich. Nach einem Freistoß von der Außenbahn war es erneut Schütt, der vollstreckte (75.). 

"Das war ein hochintensives Spiel, welches meine Mannschaft leider nicht für sich entscheiden konnte. In der Tabelle rücken die oberen Teams durch die Punkteteilung näher zusammen - das verspricht für die kommenden Wochen spannende Spiele!", zeigte sich 'Zecke' nach dem Abpfiff sportlich. 

Am Samstag (27.10.18, 11:00 Uhr) geht es für die U17 mit einem Heimspiel weiter: Dann empfangen die Blau-Weißen den abstiegsbedrohten FC Energie Cottbus.

So spielte Hertha: Schubert - Netz, Dárdai, Alagic, Williams - Kesik, Dirkner, Ameti - Winkler, Tekin, Haxha

Tore: 0:1 Schütt (25.), 1:1 Kesik (38.), 2:1 Tekin (42.), 3:1 Haxha (48.), 3:2 Mujkanovic (69.), 3:3 Schütt (75.)

(af/City-Press)

U17, 22.10.2018
Social