Bild: citypress

Heimsieg gegen Hamburg

Herthas U17 schlug den Nachwuchs des Hamburger Sport-Vereins am Samstag (24.11.18) zum Rückrunden-Auftakt mit 2:0 (0:0). Zwei Joker stachen.

Berlin - Die B-Junioren sind mit einem 'Dreier' in die Rückrunde der Bundesliga Nord/Nordost gestartet. Am Samstagnachmittag (24.11.18) setzte sich die Mannschaft von Trainer Andreas 'Zecke' Neuendorf mit 2:0 (0:0) gegen den Nachwuchs des Hamburger Sport-Vereins durch. Dabei bewies der Ex-Profi und heutige Übungsleiter zwei Mal ein goldenes Händchen. 

Gegen leidenschaftlich verteidigende Hanseaten hatten die Blau-Weißen - wie so oft in dieser Spielzeit - mehr Anteile und die besseren Torchancen. Dennoch dauerte es bis zur 57. Minute, ehe der Ball zum ersten Mal im Netz zappelte: Der überragende Jonas Dirkner setzte zum Solo-Lauf an, ehe er mustergültig auf Marten Winkler ablegte, der einnetzte. Dieser war nur Minuten zuvor eingewechselt worden. Das Führungstor war keine 300 Sekunden alt, da hatten die Herthaner schon wieder Grund zur Freude. Und erneut war Winkler direkt beteiligt: Diesmal lief er alleine aufs Hamburger Tor zu, legte dann aber nochmal uneigennützig auf Timo Ebert quer, der die Vorentscheidung markierte (62.). Wie könnte es anders sein, auch Ebert war erst kurz zuvor ins Spiel gekommen. In der Folge waren die Berliner drauf und dran, noch ein drittes Tor zu erzielen, scheiterten aber zwei Mal am Hamburger Keeper, der einen guten Tag erwischt hatte.

'Man of the Match' Jonas Dirkner wird von seinen Teamkollegen gefeiert. Zu Recht: Verlor Dirkner am Samstag doch keinen einzigen Zweikampf.

"Gegen einen sehr guten HSV haben meine Jungs ein starkes Spiel abgeliefert und verdient gewonnen. Besser kann man natürlich nicht in die Rückrunde starten!", freute sich 'Zecke' nach der Partie.

Bevor die U23 am Sonntag (25.11.18) den Aalborg BK im Baltic Sea Cup empfing, traf auch die U17 - aufgestockt mit vier U19- und zwei U16-Spielern - im Rahmen eines freundschaftlichen Vergleichs am Sonntagvormittag auf den Nachwuchs des dänischen Clubs: Beide Mannschaften zeigten sehr giftige und engagierte Vorstellungen, am Ende stand ein leistungsgerechtes 1:1-Unentschieden.

Vor der Winterpause stehen für die U17 noch zwei Begegnungen auf fremdem Terrain an: Am kommenden Samstag (01.12.18, 13:30 Uhr) bei der Sportgemeinschaft Dynamo in Dresden, in der Woche drauf (08.12.18, 11:00 Uhr) bei Holstein Kiel.

So spielte Hertha: Schubert - Netz, Dárdai, Atemona, Williams (54. Winkler) - Kujovic (75. Alagic), Dirkner, Ameti (65. Kahl) - Tekin, Gollombeck (58. Ebert), Haxha
Tore: 1:0 Winkler (57.), 2:0 Ebert (62.)

(af/City-Press,HerthaBSC)

U17, 27.11.2018
Social