Bild: Herthabsc

Spätes Remis gegen Wolfsburg

Die U17 von Hertha BSC trennte sich am Samstagmittag (26.09.20) mit 2:2 (1:0) vom Nachwuchs der 'Wölfe'. Mittelfeldspieler Safa Yildirim netzte doppelt.

Berlin - Die Blau-Weißen starteten in der Vorwoche mit einem 4:1 (3:1)-Sieg bei Holstein Kiel erfolgreich in die neue Saison 2020/21 der B-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost, die Gäste aus Wolfsburg dagegen unterlagen am 1. Spieltag dem 1. FC Union mit 0:5 (0:3). Unter grauem Himmel und bei strömenden Regen legten beide Mannschaften auf dem Olympiagelände mit einem hohen Tempo los. Die 'Bubis' übernahmen die Spielkontrolle und hatten durch Ali Akdag die erste Chance im Spiel (2.), kurz darauf kamen die 'Wölfe' erstmals vor das Berliner Tor, doch Keeper Robert Kwasigroch war zur Stelle (5.). Wenig später erzielte Safa Yildirim die frühe Führung für die Hausherren. Der Mittelfeldmann netzte gegen VfL-Schlussmann Maximilian Mohwinkel ein. Sekunden zuvor traf bereits Flügelspieler Pepe Pereira Mendes, stand dabei jedoch im Abseits (12.). Die Hauptstädter waren stärker, Möglichkeiten gab es aber auf beiden Seiten. Der aktive Pereira Mendes baute den Vorsprung nach Vorarbeit von Yildirim nicht aus (22.), anschließend setzte Gäste-Akteur Vin Kastull zu einem Distanzhammer an, den Kwasigroch dennoch sicher hielt (36.). Bis zum Pausenpfiff blieb es bei der knappen blau-weißen Führung. 

Yildirim mit Traumtor per Freistoß - 'Wölfe'-Doppelschlag in der Schlussphase

Nach dem Wiederanpfiff änderte sich zunächst nichts am Spielverlauf. Die beiden Teams agierten auf Augenhöhe, wobei die Gastgeber leichte Vorteile hatten. Ali Akdag testete Mohwinkel mit einem Schuss von der Sechzehnergrenze (51.). Kurz darauf bekamen die Herthaner einen Freistoß auf Höhe des linken Strafraumecks zugesprochen. Yildirim nahm Maß und haute das Spielgerät sehenswert über den Torwart hinweg ins Gehäuse - 2:0 (53.)! Wenige Augenblicke später kam Rechtsverteidiger Julian Eitschberger aus der Ferne zum Abschluss und zwang den beschäftigten Mohwinkel zu einer Parade (55.). Mit zunehmender Spieldauer drehte sich die Partie. Die Berliner kamen seltener nach vorne, während die Wolfsburger aktiver wurden. Matthew Meier verkürzte mit einem Schuss aus kurzer Distanz auf 1:2 (70.). Kurz vor dem Abpfiff gelang dem Offensivspieler aus einer ähnlichen Situation heraus der späte Ausgleich (78.). Die Elf von Trainer Oliver Reiß musste sich damit schlussendlich trotz einer zwischenzeitlichen 2:0-Führung mit einem Punktgewinn zufriedengeben. Am kommenden Samstag (03.10.20, 13:00 Uhr) gastieren die 'Bubis' am 3. Spieltag beim Chemnitzer FC. 

So spielte Hertha: Kwasigroch - Ullrich, da Silva Kiala, Stange, Eitschberger - Gündüz, Yildirim, Popp (63. Akan) - Pereira Mendes, Hadziavdic (63. Preljevic), Akdag (57. Keskin)
Tore: 1:0 Yildirim (12.), 2:0 Yildirim (53.), 2:1 Meier (70.), 2:2 Meier (78.)

Schiedsrichter: Paul Werrmann (Plauen)
Spielort: Hueppeplatz, Berlin

(pm/HerthaBSC)

U17, 26.09.2020
Social