Bild:

Dritter Sieg in den USA

Herthas U19 gewann auch gegen Los Angeles Galaxy. Das Goldene Tor zum 1:0-Sieg erzielte Timo Ebert.

Norco - Die weiße Weste bleibt bestehen: Herthas U19-Junioren holten beim International Silverlakes Cup im dritten Spiel den dritten Sieg. Am Samstag (27.07.19) gewann die Truppe von Trainer Michael Hartmann trotz vieler Chancen am Ende knapp, aber verdient mit 1:0 (1:0).

Gesehen...
Rubrik 28.07.2019
Hertha BSC U19 - L.A. Galaxy U19

Gegen die Co-Gastgeber, die ihre ersten beiden Partien gegen Tijuana (0:4) und Stuttgart (2:5) verloren hatten, dominierten die Berliner vom Anpfiff weg. Schon nach zwei Minuten hatte Florian Haxha nach Ballgewinn und Flanke durch Lazar Samardzic die erste Gelegenheit, scheiterte aber per Kopf. Nur wenig später dann schon die Fürhung: Emincan Tekin eroberte den Ball, legte quer und Timo Ebert vollendete mühelos ins leere Tor (8.). Und die Bau-Weißen blieben dran. Haxha, Samardzić und Omar Rekik per Kopf nach einer Ecke hätten die Führung in den ersten 20 Minuten bereits ausbauen können. Von den Amerikaner kam wenig, auf der anderen Seite zielte Ebert knapp rechts vorbei (29.), Rekik oben drüber (32.), und Tekins Schuss wurde ans Außennetz abgefälscht (40.).

Zweimal Aluminium und reichlich Chancen


Mit einigen Wechseln - wie auch schon in den bisherigen Spielen - ging es in Durchgang 2. Auch nach Wiederanpfiff dominierten die Herthaner, allerdings ohne das nötige Quäntchen Glück. Tekin scheiterte aus Nahdistanz (44.), Ruwen Werthmüller traf die Latte, Haxha den rechten Pfosten (53.). Von Los Angeles  kam auch weiterhin wenig, lediglich eine als Schuss geratene Flanke sorgte für etwas Bewegung bei Herthas Torhüter Florian Palmowski. Auf der Gegenseite scheiterten Werthmüller und Tekin mit Schuss und Nachschuss an Galaxys Schlussmann (69.). Zum Ende probierten die US-Amerikaner noch einmal mehr, ohne allerdings durchschlagskräftig zu sein. Es blieb am Ende beim 1:0-Erfolg der Herthaner.

Die Herthaner übernehmen durch den Dreier vor dem abschließenden Gruppenspiel die Tabellenführung, da der VfB Stuttgart gegen die Silverlakes-Auswahl nicht über ein 1:1-Remis hinaus kam. Die Hartmann-Truppe kann somit am Sonntag (28.07.19) gegen Crossfire Premier aus eigener Kraft den Titel beim International Siverlakes Cup verteidigen.


So startete Hertha: Palmowski - Williams, Rekik, Ziemer, Netz - Samardzić, Dirkner, Michelbrink - Ebert, Tekin, Haxha
Das Tor: 1:0 Ebert (8.).

Spielort: Silverlakes Sports Complex, Norco (USA)

(war/war)

U19, 28.07.2019
Social