Bild: herthabsc

Nächster Sieg für Herthas U19

In den USA gewannen die Blau-Weißen auch das zweite Spiel beim Silverlakes Cup gegen Tijuana mit 4:1.

Norco - Herthas U19-Junioren haben auch das zweite Spiel beim International Silverlakes Cup 2019 gewonnen. Gegen den mexikanischen Vertreter Club Tijuana gewann das Team von Trainer Michael Hartmann am Donnerstag (25.07.19) souverän mit 4:1 (1:0).

Gegen die Mexikaner, die ihr Auftaktspiel am Vortag mit 4:0 gegen Los Angeles Galaxy gewonnen hatten, entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Dabei setzten die Blau-Weißen die besseren Akzente - zu zwingenden Torszenen kamen beide Teams in der Anfangsphase jedoch nicht. Bitter: Schon früh musste Marton Dárdai angeschlagen vom Feld. Erst nach einer knappen halben Stunde wurde es gefährlich. Lazar Samardizić fackelte von der Strafraumgrenze nicht lange und traf trocken rechts unten zur 1:0-Führung (28.). Nur wenige Minuten später verpasste Ruwen Werthmüller dasselbe Eck nur um Zentimeter (33.). Hinten standen die Berliner sicher, ließen nichts zu. So ging es mit der knappen Führung in die Pause.

Souverän zum zweiten Turniersieg


Nach dem Seitenwechsel legten die Herthaner nach. Nach Foul am eingewechselten Justin Weber, traf Werthmüller sicher vom Punkt (47.). Doch die Mexikaner kamen fast postwendend wieder heran (49.). Doch nur zwei weitere Zeigerumdrehungen später sorgte Werthmüller mit einem tollen Schuss in den Winkel für den alten Toreabstand (51.). Die Herthaner hatten die Partie im Griff. Weber aus der Distanz knapp drüber (66.) und Luca Netz aus spitzem Winkel (68.) verpassten die nächsten Gelegenheiten. Den Schlusspunkt setzte Jonas Dirkner, der mit Übersicht von Jetmir Ameti per Querpass eingesetzt wurde (76.).

Damit stehen die Blau-Weißen nach zwei von vier Spielen bei der Optimalpunktzahl. "Wir standen gut in den Räumen und haben gut nach vorne gespielt. In der ersten Hälfte hat uns noch ein bisschen der letzte Platz gefehlt. Nach der Pause hat das besser geklappt, weil wir auch mehr Räume bekommen haben. Man hat gesehen, dass die Mannschaft einen Schritt weiter ist", resümierte Trainer Michael Hartmann nach der Partie. Nach einem Ruhetag geht es am Samstag (27.07.19) gegen Los Angeles Galaxy.


So spielte Hertha: Palmowski – Tamim, Atemona, Dárdai, Krüger – Michelbrink, Dirkner, Samardzic – Gollombeck, Werthmüller, Winkler
Tore: 1:0 Samardzić (28.), 2:0 Werthmüller (47., Foulelfmeter), 2:1 (49.), 3:1 Wertmüller (51.), 4:1 Dirkner (76.)

Spielort: Silverlakes Sports Complex, Norco (USA)

(war/war)

U19, 25.07.2019
Social