Bild: herthabsc

Herthas U19 holt den Cup in den USA

Mit einem 3:1 über Borussia Dortmund sicherten sich die Herthaner beim Silverlakes Cup den Turniersieg.

Norco - Herthas U19 hat die Erstauflage des Silverlakes Cup 2018 gewonnen! Die Mannschaft von Trainer Michael Hartmann besiegte am Sonntag (29.07.18) den Nachwuchs von Borussia Dortmund mit 3:1 (1:0) und sicherte sich damit die erste Trophäe der neuen Saison. Zweimal Justin Weber sowie Tarik Gözüsirin trafen für die Blau-Weißen gegen das Topteam aus Westfalen.

Gesehen...
Rubrik 30.07.2018
Hertha BSC U19 - Borussia Dortmund U19

Die Partie begann mit viel Schwung, wobei die Herthaner den besseren Start hatten. Weber scheiterte am Außennetz (2.), Dennis Chung frei vor dem Tor am Dortmunder Keeper (4.). Danach gestaltete sich die Partie ausgeglichen, beide Mannschaften suchten die Lücke in den jeweils gegnerischen Abwehrreihen, ohne dass es so richtig gefährlich wurde. In der 25. Minute kam dann Justin Weber zentral vor dem Tor in Position, schaute den Torwart aus und traf recht unten zur Führung. Beide Teams spielten trotz der brütenden Hitze munter nach vorne. Ruwen Werthmüller schoss einen indirekten Freistoß nach einem absichtlichen Rückpass über das Tor, im Gegenzug verfehlte ein Schlenzer Herthas Tor nur knapp. Kurz vor der Pause versuchte Werthmüller Dortmunds Schlussmann zu überlupfen, setzt aber zu niedrig an (40.).

Herthaner entscheiden Hitzeschlacht für sich

Nach dem Seitenwechel brauchte die Partie etwas, um wieder in Fahrt zu kommen. Dann schlugen die Herthaner wieder zu: Der zur Pause eingewechselte tarik Gözüsirin nahm aus der Distanz Maß und schweißte das Spielgerät in den Winkel (54.). Doch die Borussen kamen wieder heran. Kurz vor der zweiten Trinkpause bekamen die Blau-Weißen nicht richtig Zugriff, gegen den Schuss vom Elfmeterpunkt hatte Florian Palmowski kein Gegenmittel (60.). Doch die Hartmann-Truppe hatte die Antwort parat: Nach einem Handspiel im Strafraum stellte Weber den alten Abstand wieder her (67.). Die Dortmunder drückten noch einmal aufs Tempo, bis auf eine Ecken-Serie sprang jedoch nicht mehr heraus - in der Nachspielzeit prüfte Werthmüller nochmals Dortmunds Keeper aus spitzem Winkel, es blieb aber beim 3:1.

So war nach 80 schweißtreibenden Minuten der Jubel bei den Herthanern groß, die den Turniersieg ausgiebig feierten. "Wir haben richtig gut begonnen, danach kam Dortmund aber auch gut ins Spiel und hatte einige Chancen. Ich glaube, dass wir durch unseren Willen und das Zweikampfverhalten am Ende das Spiel für uns entschieden haben. Das freut uns riesig, dass wir so eine tolle Woche mit dem Turniersieg krönen konnten", resümierte Trainer Michael Hartmann nach dem Spiel.


So spielte Hertha: Palmowski - Gurschke, Rekik, Ziemer, Kastrati - Albrecht, Nerlich, Michelbrink - Chung, Werthmüller, Weber
Tore: 1:0 Weber (25.), 2:0 Gözüsirin (54.), 2:1 (60.), 3:1 Weber (67., Handelfmeter)

Spielort: Silverlakes Sports Complex, Norco/USA

(war/war)

U19, 22.10.2020
Social